Zur Startseite:www.infos-fuer-alle.de

Inhalt Sachspenden
Berlin
Sachspenden
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
Berlin
Aktivitäten
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
International
Links Anhang

Womit kann ich wem helfen?

Helfen mit Aktivitäten


Stand der Bearbeitung: 2.6.2006

Wir können uns unser Selbstwertgefühl nicht nur über bezahlte Arbeit holen.
(Christina Rau, Ehefrau des Bundespräsidenten a.D. im Tagesspiegel Nr. 17963 vom 3.12.2002, Seite 11).

Was Sie hier finden können:

Berlin

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eine Übersicht über die aktuellen Termine für alle Seiten finden Sie bei "Aktivitäten Berlin"

Wer einen bestimmten Begriff mit dem angebotenen Alphabet nicht findet, kann es mit der Word-Finden-Funktion versuchen.
Strg (= Ctrl, Steuerungstaste) plus Buchstaben F
gleichzeitig drücken. In die sich öffnende Maske den Suchbegriff oder einige Buchstaben davon eingeben. Nun mit OK bestätigen oder die Entertaste drücken.

Wer etwas Bestimmtes (wieder)finden möchte, z.B.
Singen, guckt unter S (www.infos-fuer-alle.de/helfen/aktivs.html#singen) oder
wer die Langen Löffel sucht, schaut unter L (www.infos-fuer-alle.de/helfen/aktivl.html#LangeLoeffel) -
oder er/sie hangelt sich durch die Seiten und sucht,
oder man schreibt mir eine E-Mail; dann schicke ich den Link.

Immer aktuell, Nur für kurze Zeit aktuell, Vorbei, aber nicht vergessen

  Wer? Was? Wo? Wann? Warum?
F Fahrer Gesucht werden Fahrer, die hin und wieder Altkleider von Menschen abholen, die sie selbst nicht bringen können. 13357 Berlin-Wedding, Badstraße 33a (Hof), Tel.: 030 / 49 91 05 47 Informationen: Montag bis Freitag von 9-15.30 Uhr Zeit sinnvoll nutzen
Fahrraddemonstration
s. auch Protest gegen Sozialabbau
Schwarzfahr-Aktion gegen Bildungs- und Sozialabbau und
Demonstration
Protestdemonstration Start: Brandenburger Tor, Ziel: Humboldt-Universität Freitag, 16. Januar 2004 Gegen die Sparmaßnahmen im Bildungsbereich
Fahrradsternfahrt 2004 Raddemonstration durch die ganze Stadt Start an vielen verschiedenen Punkten der Stadt.
Nähere Informationen:
http://www.adfc.de/ oder
http://www.radzeit.de/
Sonntag, 6. Juni 2004 Berlin fährt Rad
Fahrradtour Naturkundliche Fahrradtour um den Rangsdorfer See Start: S-Bahnhof Blankenfelde
Nähere Informationen: NABU, Tel.: 030 / 216 67 97
Sonnabend, 24. Juli 2004 um 9 Uhr Vergnügen und Horizonterweiterung miteinander verbinden
Fahrradtraining für jüngere Kinder Benutzung ist gratis, Fahrrad wird gestellt, ein Helm sollte mitgebracht werden. 28 Jugendverkehrsschulen, Adressen bei den Bezirksämtern, berlinweite Übersicht:
http://www.berlin.de/polizei, weiter: Verkehrsinfos / Wissenswertes / Verkehrssicherheitsberatung
  Verkehrssicherheit erhöhen
Fahrradtraining für Jugendliche Mobiler Trainingsparcour für ein Fahrradturnier (Geschicklichkeitstraining) mit dem ADAC für 8-15jährige, kostenlos für Schulen und Vereine ADAC, Tel.: 030 / 86 86 277
(Bei Fragen rund um's Rad: ADFC, Tel.: 030 / 448 47 24)
Nach Vereinbarung Verkehrssicherheit erhöhen
Fahrradwerkstatt von Caramba
s. auch Internetservice und Gebäudeservice sowie
Christina Rau,
Suchthilfe für Kinder
Suchthilfe Synanon,
Selbsthilfeverein für Suchtkranke und
Gemeinnützige Gesellschaft Pawian
Substituierte, die mit dem Drogenersatzstoff Methadon von der Sucht wegkommen wollen, flicken Fahrräder. Auch Gebäudeservice (Pflege von sozialen Einrichtungen) und Internetservice werden angeboten. Charlottenburg, Sophie-Charlotte-Straße 83a, Tel.: 030 / 321 41 72 Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 11-14 Uhr Zeit sinnvoll nutzen, Sebstbvertrauen sammeln und fit machen für die "normale" Arbeitswelt
Fahrradwerkstatt von IB (Internationaler Bund) Ehemals wohnungslose Menschen flicken Fahrräder und führen Malerarbeiten aus. Auch werden eine Holzwerkstatt und Recycling betrieben. Wedding, Tromsöer Str. 6 (nahe U-Bhf. Osloer Str.), Tel.: 030 / 491 10 31, Fax: 030 / 491 10 85 Bürozeiten: Montag -Freitag von 8 - 18 Uhr Soziales Engagement, u.a. auch gemeinnützige Tätigkeit im Rahmen der Ersatzfreiheitsstrafe
Faire Woche 2004 Woche des Fairen Handels Nähere Informationen:
Weltladen-Dachverband, Tel.: 06131 / 689 07 93
http://www.faire-woche.de
Montag, 20. bis Sonntag, 26. September 2004 Den fairen Handel kennenlernen
Fairer Handel
s. auch: Aktionswoche zur Förderung von TransFair-Produkten
s. auch folgende Webseiten:
http://www.oeko-fair.de
http://www.fairtrade.de
http://www.banafair.de
http://www.el-puente.de
Die gehandelten Produkte stammen nur aus Dritte-Welt-Genossenschaften und Kooperativen. Diese zahlen ihren Mitarbeitern faire Löhne und garantieren soziale Mindeststandards. Verkauft werden vor allem Kaffee, Tee, Schokolade, Honig, Kakao, Zucker, Handwerksartikel, Spiel- und Lederwaren, Kerzen und Seifen an Händler und Privatpersonen Fair Trade Zentrum, Waldowallee 43a   Soziales Engagement
Fairer Handel mit Blumen Inzwischen (Dezember 2003) gibt es 50 Farmen, die sich dem FLP (Flower-Label-Programm) verpflichtet haben. - Derzeit (Dezember 2003) führen 36 Berliner Blumenläden Blumen aus dem Flower-Label-Programm. Noch in diesem Jahr wird eine Kampagne des Deutschen Blumen-Groß- und Importhandels (BGI) gestartet, mit der das FLP-Siegel bekannt gemacht werden soll. Liste der FLP-Händler:
http://www.fian.de/blumen , Tel.: 02323 / 49 00 99 und bei der Grünen Liga Berlin, Prenzlauer Allee 230, 10405 Berlin, Tel.: 0 30 / 44 33 91 - 0, Fax: 0 30 / 44 33 91 - 33
  Das FLP-Siegel beinhaltet, daß eine ökologisch und sozial gerechte Blumenproduktion erfolgt. Dazu gehören vor allem existenzsichernde Löhne, Gewerkschaftsfreiheit, Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit, Festanstellungsverträge, Gesundheitsschutz, verantwortungsbewußter Umgang mit natürlichen Ressourcen und das Verbot hochgiftiger Pflanzenschutzmittel
Faires Frühstück Faires Zusammensein Nähere Informationen:
Tanzschule Traumtänzer, Columbiadamm 8-10, 10965 Berlin-Tempelhof, Tel.: 030 / 69 04 13 29, E-Mail: tobiberlin19@yahoo.de
http://www.traumtaenzer.de
Sonntag, 26. September 2004, 9.30 Uhr bis 13 Uhr Fair gehandelte Produkte kennenlernen
Kirsten Falk, Zahnärztin Behandelt seit 1999 am Bahnhof Lichtenberg einmal pro Woche für eine Stunde ehrenamtlich Obdachlose Dafür erhält sie aus den Händen des Bundespräsidenten Johannes Rau den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland Januar 2003 Soziales Engagement
Familiennachmittag Mit Kaffee und Kuchen Naturschutzstation Malchow, Blockhütte im Grünen, Passower Str. 35, 13057 Berlin, Tel.: 030 / 92 79 98 30
http://www.naturschutzstation-malchow.de/
Sonntag, 22. August 2004 von 14 - 17 Uhr
Kostenbeitrag: 2 Euro pro Person
Spiel und Spaß für die ganze Familie
Familienwaldtag
s. auch
Radwanderung durch den Düppeler Forst
Kinder und Eltern spielen, entdecken und genießen die Vielfalt des Waldes Treffpunkt: Zehlendorfer Waldschule, Stahnsdorfer Damm 3, Anmeldung: 030 / 80 49 51 80
Teilnahmegebühr: 3,50 Euro pro Person, Familien 10 Euro
Mittwoch, 7. April 2004 von 10 bis 13 Uhr Den Wald besser kennenlernen.
Färben mit Pflanzenfarben Alte T-Shirts und Leinenbeutel mitbringen! Naturschutzstation Malchow, Blockhütte im Grünen, Passower Str. 35, 13057 Berlin, Tel.: 030 / 927 80 58, E-Mail: info-big@naturschutzstation-malchow.de
http://www.naturschutzstation-malchow.de/
Sonnabend, den 2. Dezember 2000 von 11 - 16 Uhr Kreativ sein
Feier für Obdachlose "Nikolaushilfe"Vorweihnachtliches Fest mit Essen und Getränken, Live-Musik, einer Kleider- und Bücherbörse sowie Gelegenheit zu medizinischen Untersuchungen, zum Duschen und zum Haareschneiden Diözesan-Geschäftsstelle, Alt-Lietzow 33 Sonnabend, den 2. Dezember 2000 von 11 - 16 Uhr Freude für Obdachlose
Feier für Obdachlose Die Arbeitsgemeinschaft Leben mit Obdachlosen mit über 70 Mitgliedsvereinen richtet die Feier aus.
Gäste sind u.a. Georg Kardinale Sterzinsky und Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (PDS)
Heilig-Kreuz-Kirche, Berlin-Kreuzberg, Zossener Str. 65 Mittwoch, den 8. Dezember 2004 von 13 - 17 Uhr Freude für Obdachlose
Feldherpetologie: Amphibien- und Reptilienschutz Licht- und Schattenseiten. Vortrag von Dr. Norbert Schneeweiß, Leiter der Naturschutzstation Linum NABU-Geschäftsstelle, Wollankstr. 4 Dienstag, 7. Dezember 2004 um 19 Uhr Sich über Amphibien und Reptilien informieren
Ferienangebote für Schulkinder Basteln mit allem, was der Herbst an Blättern und Früchten zu bieten hat
Teilnahmegebühr 0,50 Euro plus Parkeintritt
Freilandlabor Britz http://www.freilandlabor-britz.de/, 12349 Berlin-Britz, Sangerhauser Weg 1, Tel.: 030 / 703 30 20, E-Mail: freilandlabor-britz@t-online.de Von Montag, 4. Oktober 2004 bis Freitag, 15. Oktober 2004 Montag bis Freitag 11 - 15 Uhr Schöne Beschöftigung für Kinder
Fernsehen: U.a. alte Heilpflanzen kennenlernen Die OZON-Redaktion hat eine aufwendige Filmreihe ü ber die Lebensweise der Bauern von anno dunnemals produziert. rbb jeweils Dienstag um 21.30 Uhr,
7. September 2004, 5. Oktober 2004, 2. November 2004, 30. November 2004
Das erstaunliche Wissen unserer Vorfahren über die Natur kennenlernen.
Fernstudium Sozial-Management Berufsbegleitendes Fernstudium für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in sozialen Einrichtungen Forum Berufsbildung. Nähere Informationen unter Tel.: 030 / 259 00 80 und im Internet http://www.forum-berufsbildung.de Lehrgangsbeginn: 2. Januar 2003 Qualifizierung von Leitungs-, Verwaltungs- und Organisationsaufgaben
Fest für Obdachlose Vorweihnachtliches Fest mit kostenlosen Mahlzeiten, künstlerischen Darbietungen und Geschenken wie Tabak und Schals Kirche Heilig-Kreuz-Passion in Kreuzberg, Zossener Straße 65 Nikolaustag 6. Dezember 2000 von 13 - 16 Uhr Freude für Obdachlose
Internationales A-capella-Festival 11 internationale Gruppen singen Pop, Jazz, Soul, Punk und andere Stilrichtungen. Café Theater Schalotte, Tel.: 030 / 341 14 85
http://www.schalotte.de/
Sonnabend, 23. Oktober 2004
bis Sonnabend, 11. Dezember 2004, jeweils um 20.30 Uhr
A capella in vielen Facetten erleben
Film "Die Grenze" Filmvorführung mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur und einigen der ehemaligen Grenzsoldaten an der innerdeutschen Grenze Dokumentationszentrum Berliner Mauer, Bernauer Str. 111
http://www.berliner-mauer-dokumentationszentrum.de
Montag, 30. August 2004 um 19.30 Uhr
Eintritt frei
Die Vergangenheit von vier ehemaligen DDR-Grenzsoldaten erleben
Dieser Film hat nichts mit der Geschichte "Die Grenze" zu tun.
Flamencofestival Spanische und deutsche Künstler zeigen traditionellen und modernen Flamenco, Flamenco-Kunst und Flamenco-Theater Pfefferberg, Schönhauser Allee 176, Berlin-Prenzlauer Berg
http://www.flamencofestival-berlin.com
Mittwoch, 13. bis Sonnabend, 21. August 2004 Flamenco in vielen Facetten erleben
Fledermauskästen basteln s. auch
Spurensuche
Maskenbau
Nisthilfenbau für Vögel und andere Untermieter
Kröten, Frösche und Molche
Osterbasteln
Instrumente bauen
Lebensweise und Jagdstrategie kennenlernen / Bauanleitungen für Fledermauskästen.
Für Kinder ab 6 Jahre.
Eintritt: Kinder 1 Euro, Erwachsene 2 Euro, Familien 4 Euro, Mitglieder frei
Ökowerk , Teufelsseechaussee 22-24, 14193 Berlin-Grunewald, Tel.: 030 / 300 00-50, E-Mail: info@oekowerk.de Sonntag, 28. März 2004 12-13 Uhr und 15-17 Uhr Geheimnisvolle Lebensweise kennenlernen
Flugblätter zum Berliner Bankenskandal verteilen
s. auch
Zweite Initiative zum Berliner Bankenskandal
Initiative zum Berliner Bankenskandal
Buch zum Berliner Bankenskandal kaufen
Theaterstück zum Berliner Bankenskandal besuchen
Unterstützer und Unterstützerinnen für das Volksbegehren der Initiative Berliner Bankenskandal und
Untersuchungsausschuß Berliner Bankenskandal
Abstimmung: "Soll Berlin die Bankgesellschaft in die Insolvenz schicken?"
Bitte um Beteiliigung!
In den nächsten Tagen und Wochen werden gemeinsam mit dem Bund der Steuerzahler, der Initiative Berliner Bankenskandal und zahlreichen anderen Organisationen in der Stadt Flugblätter verteilt, um die Bürger um Unterstützung bei der Aufklärung und Lösung der Krise zu ersuchen.
Mehr Informationen: Prof. Dr. Rolf Kreibich, Schopenhauerstr. 26, 14129 Berlin, Tel.: 030 / 80 30 88-0, Fax: 030 / 80 30 88-88, E-Mail: buerger-gegen-bankenskandal@web.de br> Im Internet: br> a href="http://www.buerger-gegen-den-bankenskandal.de" target="blank">http://www.buerger-gegen-den-bankenskandal.de ab ca. Freitag, 5. März 2004 sich über Hintergründe zu Berlins Zukunft informieren
Fluthilfe für Südasien nach der Tsunami-Katastrophe Reinickendorf ... mit dem Malteser Hilfsdienst...
... Lichtenberg ... mit dem Verein Solidaritätsdienst, um Boote und Netze für Fischer in Südindien zu finanzieren...
Unternehmer Wijerathna Storz-Vidanage von der Deutsch-Sri Lankanischen Partnerschaft ... Container mit Sachspenden zu Waisenheimen nach Galle.
Koordinierte Hilfe
Alle Hilfsaktionen sollten zur Koordination gemeldet werden:
Kommunale Servicestelle, Gesellschaft Inwent, Tel.: 0228 / 243 46 00, E-Mail: partnerschaften@inwent.org sowie
bei der (Berliner) Senatskanzlei: klaus-peter.schmidt@skzl.verwalt.berlin.de
ab sofort Den Opfer der Flutkatastrophe helfen
Folklore Die Truppe "Va bene" vom SSC Südwest sucht noch Neueinsteiger für Folkloretänze zu Musik aus Rumänien, Griechenland, Israel und Kratien.. Gymnastikhalle der Johann-Thienemann-Oberschule, Heinrich-Seidel-Str. 16.
Mehr Informationen: Tel.: 030 / 792 26 59, Jürgen Warning und
im Internet: http://www.vabeene.de
Jeden Dienstagabend ab 19 Uhr Rhythmusgefühl entwickeln, Streß abbauen, dem ganzen Körper etwas Gutes tun / Gedanke, daß Europa immer weiter zusammenwächst, vermittteln
Food Coop Mitstreiter werden gesucht. Helmholtzplatz, Tel.: 030 / 447 91 15, Thomas   Vebraucher-Gemeinschaft, die preisgünstig Lebensmittel aus ökologischem Landbau an Mitglieder vermittelt
Förderkreis "Eine Welt" des Auswärtigen Amtes und des Ambassadors Clubs Weihnachtsfest und Auktion von Weihnachtsbämen, die von Botschaftergattinnen nach Landesbrauch geschmückt worden waren Amtsgebäude am Werderschen Markt Sonnabend, den 7.12.2002 Mit dem Erlös sollen Projekte in Angola unterstützt werden.
Förderpreis für Engagement Gesucht werden die kleinen Helden des Alltags, Unternehmen und Einzelpersonen, die sich als Stifter oder ehrenamtlich engagieren Infos zum Förderpreis "Aktive Bürgerschaft": Tel.: 030 / 24 00 08 80
http://www.buergerstiftungen.info
Anmeldung ab sofort bis 13. August 2004 Die Verleihung des Förderpreises in Höhe von 15.000 Euro findet im Februar nächsten Jahres statt.
Dazu wird eine Diskussion über die Zukunft der Bürgergesellschaft stattfinden, an der jährlich circa 500 Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft, Medien und Politik teilnehmen.
Förderpreis Bewerben oder vorgeschlagen werden können gemeinnützige Verbände, Vereine, Initiativen und Einzelpersonen, die sich für Jugendliche und Familien in Berlin engagieren. Sie sollen innovative Ideen umgesetzt, ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter zusammengeführt und Aktivitäten vernetzt haben. Dotiert ist der Preis insgesamt mit 70.000 DM. Zur Jury gehören unter anderem die Vorsitzende des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Eva-Maria Blankenburg und Jugendstaatssekretär Frank Ebel. Weitere Informationen:
Tel.: 030 / 21 75 13 70 und
im Internet: http://www.jfsb.de
Die Bewerbung muß bis zum 15. Mai 2001 eingereicht worden sein Belohnung für soziales Engagement
Fotogruppe und Fotowerkstatt Unter Druck, Kultur von der Straße 10119 Berlin - Mitte, Almstadtstr. 50, Tel. / Fax: 030 / 24 72 90 40 Montag, Dienstag, Mittwoch 14 - 18 Uhr Soziales Engagement
Fotowettbewerb für Jugendliche zwischen 13 und 25 Jahren Thema: "Asphaltkultur - Berlin zwischen ökologischer Katastrophe und urbanem Paradies?", also versteckte Naturidylle oder Umweltzerstörung, Wildinseln oder Rückeroberung städtischen Lebensraumes usw. an irgendeinem Ort in Berlin BUNDJugend, Tel.: 030 / 392 82 80
Im Internet: http://www.bundjugend-berlin.de
ab sofort bis Sonnabend, 15. Mai 2004 (Einsendeschluß).
(Ausstellung der Wettbewerbsbilder: ab Freitag, 18. Juni 2004)
Spaß und umweltpolitisches Engagement
Fotowettbewerb für Jugendliche von 8 - 18 Jahre - Naturmotive Thema: "Fotofüchse: Auf Tour in der Natur": die Natur in Garten, Feld und Flur, wild lebende Tiere, Pflanzen und schöne Landschaften, Naturerlebnisse bei Wanderungen, Exkursionen oder Naturschutzaktionen Bis zu 5 Papierbilder im Postkartenformat 10x15 cm (bitte nicht größer als 20x30 cm!), versehen mit Namen, Adresse, Alter und Bildtitel senden an:
Nabu Berlin, Wollankstr. 4, 13187 Berlin, Kennwort: Fotofüchse
Im Internet: http://berlin.nabu.de
ab sofort bis 1. Dezember 2004 Spaß und umweltpolitisches Engagement
Forschung Eine Maschine entwickeln, die die Wärmeenergie der Luft in Strom verwandelt Bernhard Schaeffer Stiftung, Pasewaldtstr.7, 14169 Berlin, im Internet: http://www.weltwaermeenergie.de/   Umweltengagement
Frauen-Nachtcafé Anlaufstelle für Frauen in Not Verein "Wildwasser", Friesenstr. 6, Berlin-Kreuzberg jede Nacht von Sonnabend auf Sonntag von 18 bis 8 Uhr Mißhandelten Frauen helfen
Frauenpunkt Initiative 3F - Frauen für Frauen. Aktivierung des sozialen Kapitals wie Lebens- und Berufserfahrung sowie Wisen und Können.
Für alle offen, die 3F mitgestalten oder die Angebote nutzen möchten
Frauenpunkt Courage, Gehrenseestr. 4, Berlin - Lichtenberg-Hohenschönhausen   Gegen Isolation und Hoffnungslosigkeit, aktive Lebensgestaltung
Frauenzimmer e.V. Bietet Zufluchtswohnungen und soziale Betreuung für von ihren Partnern in ihren eigenen vier Wänden psychisch und / oder physisch mißhandelten Frauen Frauenzimmer e.V. in Schöneberg, Tel.: 030 / 787 50 15, Fax: 030 / 787 50 16 Montag - Freitag 10 - 13 Uhr Soziales Engagement
Freiwillige für Putzaktion am Olympiastadion gesucht! Säuberung eines Wäldchens nahe dem Olympiastadion von Müll.
Hertha BSC spendiert 50 Freikarten für die Helfer. Das Putzmaterial stellt die BSR bereit.
Treffpunkt: am BSR-Bus auf dem Olympischen Platz Freitag, 5. November 2004 um 12 Uhr Spaß und Engagement
Freiwilligenagentur Verschiedene Projekte Informationen:
überbezirklich, Telefon: 030 / 20 45 06 36
Rathaus Charlottenburg, Zimmer 110, Telefon: 030 / 90 29 13 601
Rathaus Wilmersdorf, Zimmer 97, Tel.: 030 / 90 29 14 973
Dienstag von 10 - 12 Uhr, Donnerstag von 16 - 18 Uhr Angebote für Kinder, Schüler und Gruppen
Freiwilligenagentur Kindern bei den Hausaufgaben helfen, Senioren betreuen, Verwaltungsaufgaben in gemeinnützigen Vereinen übernehmen, Computerkenntnisse vermitteln, im Café einer Begegnungsstätte arbeiten und vieles mehr Informationen im:
Rathaus Steglitz, Zeiten: s. nächste Spalte und
Info-Center des Deutschen Roten Kreuzes, Albrechtstraße 122, Tel. 030 / 797 44 20 oder 79 74 42 20
Mittwoch von 11 - 13 Uhr, Donnerstag von 16 - 18 Uhr Angebote für Schüler, Senioren und Gruppen
Freiwilligenagentur "Treffpunkt Hilfsbereitschaft" Vermittlung ehrenamtlicher Helfer Torstr. 231, 10115 Berlin, Tel. 030 / 20 45 06 36, E-Mail: freiwilligenagentur@snafu.de
Im Internet:
http://www.freiwilligenagentur-berlin.de
  Angebote für jeden
Freiwilligenhilfe Vermittlung ehrenamtlicher Helfer in beispielsweise Schülernachhilfe oder Vorbereiten von kulturellen Begegnungen Bürgerstiftung Neukölln, Dr. Kurt Anschütz, Tel.: 030 / 68 24 78 22, Fax: 030 / 68 24 78 11, E-Mail: buergerstiftung@kulturnetzwerk.de
Im Internet: http://www.buergerstiftung-neukoelln.de/
  Unterstützung von Projekten im multikulturellen Berlin-Neukölln
Berliner Freiwilligentag Für einen Tag probeweise sich für einen guten Zweck betätigen (ohne Verpflichtung zu weiterem Engagement) Überall in der Stadt
Mehr Informationen:
http://www.berliner-freiwilligen-tag.de
Sonnabend, 18. September 2004 Einen Tag lang unverbindlich das Helfen proben
3. Berliner Freiwilligentag Für einen Tag probeweise sich für einen guten Zweck betätigen (ohne Verpflichtung zu weiterem Engagement) Überall in der Stadt
Nähere Informationen und Anmeldung:
Treffpunkt Hilfsbereitschaft, Torstr. 231, 10115 Berlin-Mitte, Tel.: 030 / 20 45 06 36, Fax: 030 / 20 45 05 69
E-Mail: freiwilligenagentur@snafu.de
Im Internet:
http://www.berliner-freiwilligen-tag.de und
http://www.sekis-berlin.de/ SEKIS, die zentrale Berliner Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle
Sonnabend, 13. September 2003 Einen Tag lang das Helfen proben
Freizeitgestalter Rollstühle schieben, tanzen, turnen und singen mit Senioren Sozialverband VdK, Friedrichshain Tel.: 030 / 62 98 62 84 Soziales Engagement
Freundeskreis Mauerpark Es werden Unterstützer und Unterstützerinnen gesucht zur
zur Ideenentwicklung zur kostengünstigen Fertigstellung des Parks und für den zukünftigen Unterhalt.
Freundeskreis Mauerpark, Tel.: 030 / 448 80 91 oder 030 / 44 04 40 51, E-Mail: fk-mauerpark@arcor.de
http://www.gleimviertel.de
ab sofort Soziales Engagement
Freundeskreis des Chaim Sheba Medical Centers Tel Aviv mit der Vorsitzenden Judit Edelstein sowie
der Ehrenpräsidentin Christina Rau, Ehefrau des amtierenden Bundespräsidenten
Auktion mit 280 Gästen: u.a. der Bundespräsident Johannes Rau, das Model Nadja Auermann, Künstler wie Vicky Leandros, Katja Ebstein, Elvira Bach und Artur Brauner, der israelische Botschafter Shimon Stein, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Alexander Brenner, der Adlige Philipp Herzog von Württemberg (der Deutschlandchef von Sotheby's ist) und Wirtschaftsadlige wie Ann-Katrin Bauknecht sowie Albert und Brigitte Eickhoff aus Düsseldorf Schloß Bellevue November 2002 Erlös von rund einer halben Million Euro kommt der Tel Aviver Klinik zugute.
Freundschaften stiften André Schmitz, Geschäftsführer der Deutschen Oper und Vorstandsvorsitzender der der "Heinz Schwartzkopff Stiftung Junges Europa" bringt Jugendliche verschiedener Länder zueinander. Die jungen Leute bekommen ein Reisestipendium für einen dreiwöchigen Aufenthalt. Sie setzen sich mit gesellschaftspolitischen Fragen auseinander und verfassen darüber einen Bericht. Die besten Berichte werden prämiiert. Zusätzlich haben die Schreiber die Chance, Europäer des Jahres zu werden, ein Preis, der mit 10.000 DM dotiert ist (Februar 2001)     Verständigung Jugendlicher verschiedener Kulturen zwischen 18 und 28 Jahren
Friseur Ehrenamtlich Obdachlosen die Haare schneiden   Z.B.anläßlich von Weihnachtsfeiern oder das ganze Jahr Soziales Engagement
Führung: Hunde auf Gemälden Ursula Müller und Thomas Hoffmann zeigen und erklären Gemälde auf denen Hunde dargestellt sind Gemäldegalerie, Kulturforum Potsdamer Platz
Entgelt: 6 Euro plus 6 Euro Eintritt
Sonnabend, 30. Oktober 2004 von 11 bis 13 Uhr Hunde mal anders erleben
Führungen mit Überraschungen für Kinder Auch alle anderen werden überrascht bei Führungen durch die Villa Global Schöneberg Museum - Jugendmuseum, Hauptstr. 40-42, Tel.: 75 60-61 63
E-Mail:
ab sofort am Sonntag um 15 Uhr Horizont erweitern
Fußball Hertha BSC, der Fußballbundesligist, spendet 4000 Eintrittskarten (35.000 Eintrittskarten sind bereits verkauft). Die kostenlosen Karten sind ab Donnerstag, den 24.4.2003 nur bei den Arbeitsämtern erhältlich. Berliner Olympiastadion Sonnabend, den 26.4.2003 Feiern eines Geburtstages
Fußballtrainer
s. auch
Lehrer für Nachhilfeunterricht
Metallbauer
Landschaftsgärtner
Der Tannenhof sucht Fußballtrainer. Tannenhof Berlin - Brandenburg eV., 10715 Charlottenburg-Wilmersdorf, Wilhelmsaue 116-117, Tel.: 030 / 86 39 19-021 (Katharina Szabo)
Im Internet
http://www.tannenhof.de/
  Wege aus der Sucht und Hilfe für Kinder und Jugendliche
Fußballturnier für einen guten Zweck Zum Fußballturnier gab es leibliche Genüsse gegen Spenden Berlin-Reinickendorf, im Wäldchen zwischen den Kolonien Toren I und II sowie Neuland Sonntag, 22. Juni 2003 Die eingenommenen 300 Euro wandern in die Spendenkiste für krebskranke Kinder aus der Tschernobyl-Region

Zurück zum Seitenanfang

Inhalt Sachspenden
Berlin
Sachspenden
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
Berlin
Aktivitäten
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
International
Links Anhang

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Über weitere Informationen, die ich auf diese Seite stellen kann, würde ich mich freuen: E-Mail an info@infos-fuer-alle.de