Zur Startseite:www.infos-fuer-alle.de

Inhalt Sachspenden
Berlin
Sachspenden
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
Berlin
Aktivitäten
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
International
Links Anhang

Womit kann ich wem helfen?

Helfen mit Aktivitäten


Stand der Bearbeitung: 8.9.2007

Wir können uns unser Selbstwertgefühl nicht nur über bezahlte Arbeit holen.
(Christina Rau, Ehefrau des Bundespräsidenten a.D. im Tagesspiegel Nr. 17963 vom 3.12.2002, Seite 11).

Was Sie hier finden können:

Berlin

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eine Übersicht über die aktuellen Termine für alle Seiten finden Sie bei "Aktivitäten Berlin"

Wer einen bestimmten Begriff mit dem angebotenen Alphabet nicht findet, kann es mit der Word-Finden-Funktion versuchen.
Strg (= Ctrl, Steuerungstaste) plus Buchstaben F
gleichzeitig drücken. In die sich öffnende Maske den Suchbegriff oder einige Buchstaben davon eingeben. Nun mit OK bestätigen oder die Entertaste drücken.

Wer etwas Bestimmtes (wieder)finden möchte, z.B.
Singen, guckt unter S (www.infos-fuer-alle.de/helfen/aktivs.html#singen) oder
wer die Langen Löffel sucht, schaut unter L (www.infos-fuer-alle.de/helfen/aktivl.html#LangeLoeffel) -
oder er/sie hangelt sich durch die Seiten und sucht,
oder man schreibt mir eine E-Mail; dann schicke ich den Link.

Immer aktuell, Nur für kurze Zeit aktuell, Vorbei, aber nicht vergessen

  Wer? Was? Wo? Wann? Warum?
G Gala-Abend mit der Regisseurin Doris Dörries und ihrer Inszenierung von "Turandot"
Dirigent: Kent Nagano
Moderatorinnen: Ulla Kock am Brink und Enie van de Meiklokjes
Einladung durch die Kaffeerösterei Eduscho und die Bild-Zeitung (Sponsoren).
Gäste u.a.: Alexandra Oetker, Magdalena und Roland Hetzer, Schauspieler Otto Sander und Mariella Ahrens, Politikerinnen Ulla Schmidt und Hertha Däubler-Gmelin sowie Ilse und Michael Glos
Staatsoper, Berlin-Mitte, Unter den Linden 7, Tel.: 030 / 20 35 45 55
http://www.staatsoper-berlin.org/de/intro.htm
Mittwoch, 24. September 2003 Einnahmen: 50.000 Euro. Sie dienen dem Sponsoring von 5.000 Opernkarten für junge Opernfans; die Karten sind zum Preis von 7 Euro erhältlich.
Gala-Dinner Die Christiane-Herzog-Stiftung und das Christiane-Herzog-Zentrum laden anläßlich des 4. bundesweiten Christiane-Herzog-Tages ein.
Geboten wird u.a. ein Vortrag von Fontane-Gedichten / Auktion von Bildern des Künstelrs Gustavo (Erlös: 42.600 Euro).
Gäste u.a.: der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, Verkehrsminister Manfred Stolpe und Ehefrau Ingrid Stolpe, Herzchirurg Roland Hetzer, Maria Brauner (Ehefrau des Filmproduzenten Artur Brauner), Anne von Fallois (Referentin von Christiane Herzog), Ex-Justizsenatorin Lore Maria Peschel-Gutzeit
Im Gourmet-Restaurant Hugo unter dem Dach des Hotels Interconti Freitag, den 31.10.2003 Zugunsten der kranken Kinder mit der tödlichen Stoffwechselkrnkheit Mukociszidose
Stunde der Gartenvögel Eine Stunde lang die Vögel notieren, die man bequem vom Fenster oder der Parkbank aus erkennen kann.
Ein Faltblatt ist in Vorbereitung, in dem die Vögel nur angekreuzt und ihre Anzahl eingetragen werden müssen
Gärten und Grünanlagen, Straßen und Schulhöfen Berlins
Veranstaltet wird die Aktion vom NABU Berlin, Wollankstr. 4, 13187 Berlin, Tel. 030 / 986-41 07, E-Mail: LVBerlin@NABU-Berlin.de.
An die Aktion schließt sich eine Verlosung an.
Sonnabend, 22. Mai 2004 Naturbeobachtung und Erfassung der Vögel - vor allem der Amseln, Meisen, Grünlinge (Finken) und Spatzen - im Stadtgebiet
Der Garten im Herbst - Gehölze und Stauden kennenlernen Bei einer Führung erklärt Ursula Müller die Pflanzen und gibt Tips für ihre Verwendung im Garten Freilandlabor Britz http://www.freilandlabor-britz.de/, 12349 Berlin-Britz, Sangerhauser Weg 1, Tel.: 030 / 703 30 20, E-Mail: freilandlabor-britz@t-online.de Sonntag, 3. Oktober 2004 um 11.30 Uhr
Entgelt: 2,30 Euro, ermäßigt 1,50 Euro
Sein Gartenwissen erweitern
Gärtner gesucht Drei Staudenbeete, je 7 Quadratmeter groß, sind zu betreuen. Robert von Ostertag-Straße 7, Tel.: 0171 / 705 29 89, Fax: 030 / 80 49 68 73   Reittherapieprojekt unterstützen
Gästebetreuung Senioren bei Freizeitaktivitäten betreuen, z.B. beim Wandern. Töpfern, Tanz und Gymnastik oder Fotogrrafieren und Filmen. Berlin-Steglitz, Selerweg 19, Informationen: Tel.: 030 / 63 21 13 08   Älteren Möglichkeiten bieten, in Gemeinschaft ihren Hobbys nachzugehen
Gästebetreuung Senioren bei Freizeitaktivitäten betreuen, z.B. beim Wandern. Töpfern, Tanz und Gymnastik oder Fotogrrafieren und Filmen. Berlin-Zehlendorf, Teltower Damm 226, Informationen: Tel.: 030 / 63 21 13 08   Älteren Möglichkeiten bieten, in Gemeinschaft ihren Hobbys nachzugehen
Gasteltern für Kinder aus Beslan gesucht!
Schirmherrschaft: Landeschef der CDU Joachim Zeller gemeinsam mit dem Unionhilfswerk
Beslan - die schreckliche Geiselnahme in der Schule in Nordossetien
Unterbringung soll kostenlos sein
bei jedem ab sofort, Dienstag, 26. Oktober 2004 Traumatisierten Kindern und ihren Angehörigen helfen
Gastfamilie Ostdeutsche Schüler gehen in die USA - amerikanische 15-18jährige (meist Schwarze oder Hispanics) oder andere Ausländer kommen nach Deutschland. Sie lernen die alltäglichen kulturellen und gesellschaftlichen Unterschiede kennen. Deutsche Stiftung Youth for Understanding YFU, Averhoffstr. 10, 22085 Hamburg, Joachim Wullenweber, Tel.: 040 / 22 70 02 8, E-Mail: wullenweber@yfu.de
Im Internet:
http://www.yfu.de/
  Künftigen Botschaftern und Brürckenbauern Austauscherfahrung ermöglichen
15. Welttag des Gästeführers Die verschiedensten Themen zu kostenlosen Bildungs-Stadtführungen werden angeboten, z.B. "Wie Berlin gebildet wurde" oder "Wilhelm und Alexander von Humboldt" Treffpunkte und nähere Informationen im Internet:
http://www.berlin-guide.org/welttag.html
Sonnabend, 21. Februar 2004
Die Führungen beginnen jeweils um 11 und 14 Uhr
Den eigenen Horizont erweitern
Gastgeber sein Ein Bett, eine Couch oder irgendeine andere Schlafgelegenheit für Gäste des ökumenischen Kirchentags Überall in Berlin und Umgebung. Tel.: 030 / 234 55 200, Fax: 030 / 234 55 312
http://www.oekt.de
28. Mai 2003 bis 1. Juni 2003 Großereignis von internationalem Rang unterstützen (auch als Nicht-Christ möglich)
Gebäudeservice von Caramba
s. auch Fahrradwerkstatt und Internetservicesowie
Christina Rau,
Suchthilfe für Kinder
Suchthilfe Synanon,
Selbsthilfeverein für Suchtkranke und
Gemeinnützige Gesellschaft Pawian
Substituierte, die mit dem Drogeneersatzstoff Methadon von der Sucht wegkommen wollen, bieten Gebäudeservice (Pflege von sozialen Einrichtungen) an. Auch Fahrradflicken und Internetservice werden angeboten. Berlin-Charlottenburg, Sophie-Charlotte-Straße 83a, Tel.: 030 / 321 41 72 Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 11-14 Uhr Zeit sinnvoll nutzen, Sebstbvertrauen sammeln und fit machen für die "normale" Arbeitswelt
Gesangscasting für Soul- und Gospelbegeisterte Besucht werden Menschen mit guter Stimme und viel Gefühl für Rhythmus zwischen 15 und 40 Jahren. Bernhard Grieser, Tel.: 030 / 971 11 20
http://www.berlin-star-singers.de/
ab sofort für Casting-Termin im November 2004 Sein Talent ausleben.
Geschenke, über die sich die Natur freut
(s. auch Schenken- Mit Geschenken helfen)
Ideen von Anke Otto, grüne Stadträtin in Steglitz-Zehlendorf:
Sie empfiehlt, für die Umwelt aktiv zu werden:
Man kann eine neue Art auf den Namen der Beschenkten taufen lassen. Das Recht dazu erteilt eine ausreichend hohe Spende zur Erforschung der Artenvielfalt
http://www.biopat.de sowie
http://www.bund.net und
http://www.wwf.de
  Wunschzettel der Natur: Etwas, was nicht herumsteht, sondern verbraucht wird.
Langlebige Qualitätsprodukte, die repariert werden können und
Geschenke aus Naturmaterialien
Auf Geschenke verzichten und an deren Stelle um Spenden für ein Projekt bitten Der W. Wächter Verlag hat zu seinem 25jährigen Jubiläum Spenden für bestimmte Projekte anstelle von Geschenken gebeten.   2003 Mit den Spenden in Höhe von 9.600 Euro, aufgestockt vom Verlag um 5.000 Euro, also mit 14.600 Euro wurden zu gleichen Teilen die Berliner Jenny De la Torre-Stiftung und das Deutsche Rote Kreuz, Landesverband Brandenburg gegeben.
Geschlechtergerechtigkeit und Nachhaltigkeitsstrategie
s. auch:
Dialogveranstaltung zu: Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster und
ENCOS 2004 - 1. Konferenz europäischer Netzwerke zur Praxis nachhaltiger Entwicklung und
8. Landschaftstag Regionalpark Barnimer Feld und
Köenicker Rathausgespräche: Urbaner Gartenbau in Berlin
Geschlechtergerechtigkeit eine wesentliche Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung ist Centre Monbijou, 10178 Berlin-Mitte, Oranienburger Str. 13, im Internet: http://www.genanet.de/ Mittwoch, 18. Februar 2004 von 10 bis 17 Uhr Positionen zu Umweltpolitik und Nachhaltigkeit aus der Geschlechterperspektive entwickeln
Gesundheits- und Kulturzentrum Angebote für Obdachlose vom Zentrum für Gesundheit und Kultur gegen Ausgrenzung und Armut (Projekt der Heilig-Kreuz-Gemeinde in Kreuzberg):
Musizieren, Maleratelier, Fotolabor, Holzwerkstatt (Schreinerei), Fahrradwerkstatt, Theaterproben, Yoga- und Meditationskurse, medizinische (auch alternativmedizinische) Ambulanz und Sozialberatung, kostenlose juristische Beratung, Duschraum und Kleiderkammer, Café (kein Alkohol)
Gitschiner Straße 15 Täglich Versorgung und Reintegration Obdachloser
Gesundheitserziehung - Kneipp im Kindergarten Aufbauend auf fünf Wirkprinzipien:
Seelisches Wohlbefinden - Basis der Gesundheit
Gesunde Ernährung - Was ist das ?
Kräuter und Heilpflanzen - Schätze der Natur
Wasser - Und was dahintersteckt
Bewegung - Und ihre Auswirkungen
Kita Zwergenland des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerks, Hönower Straße, Berlin - Hohenschönhausen-Lichtenberg, Tel.: 030 / 509 95 48

Kita Staakener Feldstraße, Staakener Feldstr. 17b, 13591 Berlin-Spandau, Tel.: 030 / 363 63 40
Täglich Kinder von heute - gesundheitsbewußte Erwachsene von morgen
Gesundheitsprojekt für Schulklassen Auf spielerische Weise sollen Kinder lernen, was ihrem Körper gut tut, wie er funktioniert und wieviel Spaß es macht, gesund zu sein. Nähere Informationen: 030 / 70 76 06 11, E-Mail: reg-berlin@klasse2000.de
Im Internet:
http://www.klasse2000.de
ab sofort
Erste Klassen können sich noch anmelden (Info vom 26.2.2004).
Kindern helfen, ein Leben ohne Suchtmittel und Gewalt führen zu können.
Gesundheitsyoga Yogakurs mit Kursleiterin Chandika Loh Sommerwiese im Botanischen Garten
Bei Regen im Neuen Glashaus

Kosten: 45 Euro für den Kurs plus 2,50 Euro ermäßigter Eintritt in den Garten.
Ein Einzeltag: 10 Euro
Montag bis Freitag, 2. - 6. August 2004, jeweils von 10 Uhr bis 11.30 Uhr Einfache Yogaübungen kennenlernen
GEWOBAG Sponsoring sozialer Kinderprojekte, z.B. jeden Mittwoch warmes Essen im Jugendzentrum Demminer Straße und Unterstützung einer Kinderfreizeitreise der Jugendfreizeiteinrichtung Metronom in Reinickendorf Wedding und Reinickendorf 2002 Kindern helfen
"Girl's Day" - Mädchen-Zukunftstag
s. auch:
Mädchen-Zukunftstag "Girl's Day"
Mädchen zwischen 14 und 16 Jahren können sich für einen Praktikumsplatz für einen Tag Bürger- oder Standesamt, Volkshochschule oder Musikschule, beim Büro der Frauenbeauftragten und im Sport-, Schul- oder Kulturamt bewerben.
Stadtweit werden Unternehmenüber Ausbildung sowie Karrieremöglichkeiten informieren.
Tel.: 030 / 63 21 77 01
Im Internet:
http://www.girls-day.de
Donnerstag, 22. April 2004 Einblicke in verschiedenste Bereiche der Arbeitswelt gewinnen und Kontakte herstellen.
Gitarrencrashkurs für 16-27jährige Praxisorientierter Schnupperkurs Deutsche Schreberjugend Berlin, E-Mail: schreberjugendberlin@t-online.de http://www.schreberjugendberlin.de
Treffpunkt:
Jugendgästehaus, Franz-Künstler-Str. 4-10
September 2004
Teilnahmegebühr: 8 Euro
Wenige Handgriffe auf der Klampfe sollen Lust auf mehr machen.
Gitarrenkurs für Anfänger Bitte Instrument mitbringen!
Teilnahmegebühr: kostenlos. Geringe Spende erbeten
Mit Anmeldung.
Evangelisches Jugendheim TEESTUBE, Fuchssteinerweg 20-26, Berlin-Reinickendorf, Tel.: 030 / 401 50 92
Freitag, 15. Oktober 2004 18-19 Uhr und dann wöchentlich Lust zum Spielen wahrmachen.
Giving-Tree - der Geben-Baum Die Kinder hängen Zettel mit Wünschen an den Baum, in der Hoffnung, daß Erwachsene ihnen diese erfüllen. Die Erwachsenen nehmen die Zettel mit und erfüllen die Wünsche. Ritz-Carlton Hotel am Potsdamer Platz, zusammen mit der Björn-Schulz-Stiftung ab sofort .
Bescherung: Montag, 20. Dezember 2004
Kranken Kindern eine Freude machen.
Gospel-Sänger gesucht!
s. auch
Singen
Chorsänger
Die Gospelband "Abrxas" der Salvatorgemeinde sucht neue Sänger in allen Stimmlagen. Die Interessenten sollten zwischen 18 und 30 Jahre alt sein.
Die Gospelgruppe wird von einer Band begleitet.
Repertoire: von klassischem Blues über Reggae und Soul bis Funk
Tel.: 030 / 68 08 71 68, E-Mail: info@gospelband-abraxas.de Offene Probe am Freitag, 13. Februar 2004 ab 19 Uhr Im Chor singen
Gottesdienst mit Tieren Gottesdienst für alle Geschöpfe in Haus und Hof. Vor zwei Jahren gab es den ersten Gottesdienst dieser Art. Da kamen außer den Menschen Hunde, Hasen, Meerschweinchen, Schildkröten, Fische, Spinnen und eine Ziege. Kirchenwiese in der Sondershauser Str. / Geraer Str.
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Dietrich Bonhoeffer, Berlin-Lankwitz
Sonntag, 5. September 2004 um 10 Uhr "Gottes Liebe dient Mensch und Tier"
Gottesdienst zum Welttierschutztag Wanderung
Kosten: Kinder: 1 Euro, Erwachsene: 3 Euro, Familien: 5 Euro
Vor dem Eingang: Ökowerk http://www.oekowerk.de/, Teufelsseechaussee 22-24, 14193 Berlin-Grunewald, Tel.: 030 / 300 00-50, E-Mail: info@oekowerk.de Sonntag, 17. Oktober 2004 um 16 Uhr Der Tiere gedenken
Gratis-Ökonomie-Projekte Selbstorganisiert anderen Menschen kostenlos oder maximal zum Selbstkostenpreis Räume, Dinge, Fähigkeiten oder Wissen zur Verfügung stellen. Die Projekte sind nicht am Geldgewinn orientiert, und es gibt keine Lohnarbeit.Sie sind nicht karikativ orientiert. Netzwerk Gratisökonomie. Kontakt: Umsonstladen, Brunnenstr. 183, Berlin-Mitte,
http://www.umsonstladen.info und
http://www.coforum.de/?Netzwerk_Gratisökonomie
je nach Zeit und Lust Menschen dazu befähigen, selbstbestimmter zu leben
Gratisring
s. auch: Umsonst-Laden
s. auch:
Bürger für Bürger
Lange Löffel
Nachbarschaftshaus
Nachbarschaftshilfe
Tausch von Dienstleistungen
Tauschaktion von Geschenken
Nachbarschaftszentrum
Jede Menge Hilfe, die den Alltag erleichtert, kann angeboten oder in Anspruch genommen werden. Schon jetzt reicht das Angebot von Italienischunterricht über Fahrradreparatur bis zur Umzugshilfe Im Umsonstladen, Brunnenstrasse 183 (U-Bhf. Rosenthaler Platz). Keine Vermittlungsgebühren und keine Mitgliedsbeiträge Täglich Schaffung gegenseitiger Hilfe und sozialer Verantwortung
Großdemonstration in Berlin - Protest gegen Sozialabbau
s. auch
Bundesweite Protestaktionen und Streiks gegen den Sozialabbau
Demonstration gegen die beabsichtigte Verarmung von Millionen Menschen in diesem Land. Sternmarsch. Startpunkte:
Alexanderplatz, Breitscheidplatz und Gendarmenmarkt
Ziel: Brandenburger Tor (Abschlußkundgebung)
Sonnabend, 3. April 2004, ab 9 Uhr: Auftaktprogramm, ab 10 Uhr geht's los. Klar Stellung beziehen gegen Sozialabbau und Verarmung der Betroffenen
Großelterndienst
s. auch Oma
s. auch Engel auf Zeit
Ein Projekt des Berliner Frauenbundes 1945 e.V. für Kinderliebe Büro Ansbacher Straße (Geschäftsstelle), Ansbacher Straße 63, 10777 Berlin, Mittwoch und Donnerstag 12:00 - 17:00 Uhr, Tel.: 030 / 213 55 14, Fax: 030 / 23 62 90 70
Büro Warschauer Straße, Warschauer Straße 58 in 10243 Berlin, Montag und Dienstag 12:00 - 17:00 Uhr, Tel./Fax: 030 / 292 03 22, E-Mail: grosselterndienst@t-online.de
http://www.grosselterndienst.de/dstart/dstart.html
nach Vereinbarung Beziehungen mit Wunschfamilien in einer freundschaftlich-familiären Atmosphäre gestalten
Kiez sucht Gründer "Tag der offenen Ladentür": Einzelhändler, Dienstleister, Künstler und Handwerker können sich kostenlos informieren. Adressen und Vermietungsexposés liegen kostenlos bereit. Kiez um den Klausener Platz in Berlin-Charlottenburg
Kiezbüro: Seelingstr. 14, Tel.: 030 / 34 79 36 11
Sonnabend, 15. November 2003 von 13-16 Uhr Belebung des Kiezes
Grüne Hauptwege für Fußgänger und Radfahrer bewerten Für das Projekt "20 grüne Hauptwege" werden ehrenamtliche Helfer gesucht:
Abwandern der Wegstrecken
Kritik und Umsetzungsvorschläge
Feststellung geeigneter Standorte für Schilder
FUSS e.V. - Fachverband Fußverkehr in Deutschland, Tel.: 030 / 84 31 59 42, E-Mail: info@fuss-ev.de ab März 2004 Die Natur soll den Berlinern näher kommen.
Gutschein-Netzwerk Einführung eines "Berliner Wertgutschein"s
DER BERLINER ergänzt den Euro, indem er Aufgaben erfüllt, die der Euro nicht mehr in dieser Form wahrnimmt.
Er...
a.. unterstützt die Gewerbe-Vielfalt und die lokale und regionale Wirtschaft
b.. unterstützt gemeinnützige Projekte
c.. schafft neue Beziehungen
d.. schafft Identität
e.. ermöglicht aktives Handeln
f.. fördert Lebensqualität
Initiator: http://www.grueneliga-berlin.de
Bis jetzt haben mehr als 30 Gewerbetreibende und 60 Privatpersonen Absichtserklärungen unterzeichnet und so ihren Willen zur Teilnahme zu Beginn des Gutschein-Netzwerks bekundet.
WIR SUCHEN weiterhin Privatpersonen und Gewerbetreibende, die zu Beginn am Gutschein-Netzwerk teilnehmen wollen.
Wenn Sie Mitglied eines Vereins oder einer anderen gemeinnützigen Organisation sind, würden wir uns außerdem freuen, wenn Sie die Unterzeichnung einer Unterstützungserklärung anregen könnten.
Absichtserklärung (PDF, 70 kB) - für Privatleute und Gewerbetreibende, die am Gutschein-Netzwerk teilnehmen und die Berliner Wertgutscheine annehmen wollen:
http://www.berliner-regional.de/material/absichtserklaerung.pdf
Unterstützungserklärung (PDF, 70 kB) - für Organisationen, die das Gutschein-Netzwerk unterstützen wollen:
http://www.berliner-regional.de/material/unterstuetzungserklaerung.pdf
Start: voraussichtlich Herbst 2004 Erhalt der wirtschaftlichen Vielfalt in den Stadtteilen und zur Finanzierung gemeinnütziger Aufgaben
Grünpflege Mitstreiter für die Grünpflege eines Parks gesucht, der von Bürgern verwaltet und betreut wird Lichtenrader Volkspark e.V., Bornhagenstr. 7, Tel.: 030 / 745 26 30 (Wolfgang Spranger) jeden Mittwoch und Sonnabend Pflege einer öffentlichen Grünanlage
Grünpflege für Berliner Parks 30 Initiativen gibt es in der Stadt (August 2007), u.a. den Förderverein am Lietzenseepark in Charlottenburg, am Mauerpark in Mitte oder an den Rehwiesen in Nikolassee. Infos über den BUND Berlin, Tel.: 030 / 78 79 00 - (Kristina Markan) - Pflege öffentlicher Grünanlagen
Gymnastik, Tischtennis und Wandern Der Verein für Gesundheitspflege (VfG) sucht Mitstreiter Hermann-Ehlers-Schule, Berlin-Steglitz, Elisenstr. 3-4 jeden Mittwoch Gesundheitspflege

Zurück zum Seitenanfang

Inhalt Sachspenden
Berlin
Sachspenden
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
Berlin
Aktivitäten
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
International
Links Anhang

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Über weitere Informationen, die ich auf diese Seite stellen kann, würde ich mich freuen: E-Mail an info@infos-fuer-alle.de