Zur Startseite:www.infos-fuer-alle.de

Inhalt Sachspenden
Berlin
Sachspenden
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
Berlin
Aktivitäten
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
International
Links Anhang

Womit kann ich wem helfen?

Helfen mit Aktivitäten


Stand der Bearbeitung: 21.5.2008

Wir können uns unser Selbstwertgefühl nicht nur über bezahlte Arbeit holen.
(Christina Rau, Ehefrau des Bundespräsidenten a.D. im Tagesspiegel Nr. 17963 vom 3.12.2002, Seite 11).

Was Sie hier finden können:

Berlin

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eine Übersicht über die aktuellen Termine für alle Seiten finden Sie bei "Aktivitäten Berlin"

Wer einen bestimmten Begriff mit dem angebotenen Alphabet nicht findet, kann es mit der Word-Finden-Funktion versuchen.
Strg (= Ctrl, Steuerungstaste) plus Buchstaben F
gleichzeitig drücken. In die sich öffnende Maske den Suchbegriff oder einige Buchstaben davon eingeben. Nun mit OK bestätigen oder die Entertaste drücken.

Wer etwas Bestimmtes (wieder)finden möchte, z.B.
Singen, guckt unter S (www.infos-fuer-alle.de/helfen/aktivs.html#singen) oder
wer die Langen Löffel sucht, schaut unter L (www.infos-fuer-alle.de/helfen/aktivl.html#LangeLoeffel) -
oder er/sie hangelt sich durch die Seiten und sucht,
oder man schreibt mir eine E-Mail; dann schicke ich den Link.

Immer aktuell, Nur für kurze Zeit aktuell, Vorbei, aber nicht vergessen


Schirmherrin:
Justizsenatorin Karin Schubert
  Wer? Was? Wo? Wann? Warum?
H Handy Recycling von T-Mobile und der Deutschen Umwelthilfe
s. auch:
Handy Recycling-Aktion von Vodafone und dem Tagesspiegel und
Handy-Aktion in den Niederlanden
T-Mobile und die Deutsche Umwelthilfe starten eine Initiative zum Handy-Recycling. Es werden nicht mehr gebrauchte Handys, möglichst mit Akku und Ladekabel, gesammelt. Diese werden zerlegt und die Wertstoffe der Wiederverwertung zugeführt. Pro Handy spendet T-Mobile fünf Euro für Natur- und Umweltschutzprojekte der Deutschen Umwelthilfe. Abgabe in jedem T-Punkt möglich; bei Versendung zahlt T-Mobile das Porto. Bestimmte, funktionierende Handys nimmt T-Mobile für 10, 20 oder 40 Euro (nach Liste) in Zahlung bei Kauf eines neuen Gerätes.   Ressourcen (hochwertige elektronische Bauteile) sparen und Umweltschonung (Schadstoffe wie Schwermetalle aus dem Handy landen dann nicht im Hausmüll, sondern werden fachgerecht entsorgt)
Handy Recycling-Aktion von Vodafone und dem Tagesspiegel
s. auch:
Handy Recycling von T-Mobile und der Deutschen Umwelthilfe und
Handy-Aktion in den Niederlanden
Ob funktionstüchtig oder kaputt - alle Geräte werden entgegengenommen, unabhängig vom früheren Mobilfunkanbieter. Portofreie Versendung in den roten Briefumschlägen des Tagesspiegels sowie
persönliche Abgabe in jeder Berliner Vodafone-Filiale möglich.
  Für jedes zurückgegebene Handy spendet Vodafone 5 Euro an eine soziale Einrichtung, in Berlin an die Lebenshilfe. (Bei der Benefizaktion 2003 kamen der Berliner Lebenshilfe 10.000 Euro zugute, 2004: 25.000 Euro).
Funktionstüchtige Geräte werden in Entwicklungsländer verschickt.
Defekte Handys werden umweltgerecht entsorgt und recycelt.
Handyrecyclingprojekt: alte oder noch funktionstüchtige Handys abgeben Ein Projekt vom Naturschutzbund NABU und Vodafone: Für jedes abgegebene Handy spendet Vodafone fünf Euro für das Renaturierungsprojekt Untere Havel. NABU-Landesgeschäftsstelle, Wollankstr. 4, Berlin-Pankow, Tel.: 030 / 986 08 37 18 oder
NABU-Wildtierpflege, Zum Forsthaus 7, Berlin - Marzahn-Hellersdorf
  Ein Umweltprojekt fördern
Handwerkerinnen Aufbau eines Handwerkerinnen-Netzwerkes in Form einer Handwerkerinnenagentur Berlin und Umland, Tel. 030 / 69 56 59 49   Frauenförderung
Harry Potter-Party feiern Jede der drei Berliner Straßenzeitungen veranstalten ihre eigene Party zum Vorabdruck des ersten Harry Potter-Kapitels des fünften Bandes motz: Wohnprojekt/Notunterkunft, Berlin-Friedrichshain, Weserstr. 36
Straßenfeger: Café Bankrott, Berlin-Prenzlauer Berg, Prenzlauer Allee 87 und
Stütze: Vertriebsbus unterm Fernsehturm am Alexanderplatz
Freitag, 30. Oktober 2003 um Mitternacht bis Sonnabend, 1. November 2003 um 1.30 Uhr (ab 0.01 Uhr Zeitungsverkauf) Aufmerksammachen auf die Not Obdachloser.
Hausaufgaben- und Lernstation, s. auch
Eingliederungshilfe
Lehrer - Helfen beim Projekt "Lernen lernen"
Lehrer für benachteiligte Jugendliche
Lese-Mutter / Lese-Oma
Nachhilfe
Schulverweigerern helfen
Lernstatt
Lesepate
Die Wadzeck-Stiftung sucht für Lerngruppen pensionierte Lehrer oder Personen mit pädagogischem Hintergrund für jeweils sechs Grundschüler im Alter von 10 - 14 Jahren. Tel.: 030 / 84 38 22 14, Herbert Spuck Zweimal wöchentlich für einige Stunden Soziales Engagement
Haushaltspolitik anders machen Vorstellung einer Idee Büro des MdB Gesine Lötzsch, Ahrenshooper Str. 5, Tel.: 030 / 44 31 01 20, bransch@rosalux.de Mittwoch, 15. September 2004 um 18.30 Uhr Ideen entwickeln
Internationaler Heilgarten Therapieform mit Bezug zur Natur ausprobieren. Der Heilgarten gehört zum Behandlungszentrum für Folteropfer (bzfo). Im kleinen Park des früheren Krankenhauses Moabit, im Internet: http://www.folteropfer.de   Folteropfern beim Überwinden des Traumas helfen
Richtig heizen beim ökologischen Bauen Teilnehmerzahl: 5-15 Personen
Eintritt: 15 Euro
Ökowerk, Teufelsseechaussee 22-24, 14193 Berlin-Grunewald, Tel.: 030 / 300 00-50, E-Mail: info@oekowerk.de (Anmeldung: bis Donnerstag, 11. März 2004)
Sonntag, 14. März 2004 13-16 Uhr
Sich informieren
Helfer und Helferinnen
s. auch Sachspenden
Essens- und Kleiderausgabe, Stullen schmieren, Gemüse schnippeln, Essen kochen und backen für Obdachlose Franziskanerkloster, Pankow, Wollankstraße, Tel.: 030 /48 83 96 60, Fax: 030 / 48 83 96 44 Täglich Soziales Engagement
Helfer und Helferinnen Mit geistig Behinderten tanzen, ins Kino oder spazieren gehen Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V., Tel.: 030 / 833 03 00, E-Mail an fed@lebenshilfe-berlin.de   Soziales Engagement
Helfer und Helferinnen Aktion "Heute ein Engel" der Stiftung Gute-Tat.de und des Paritätischen Wohlfahrtverbandes: Angebot für Menschen, die sich spontan und kurzfristig engagieren wollen, z.B. Kindern bei Hausaufgaben helfen, in einem Behindertencafé Kuchen verkaufen, oder den Karneval der Kulturen mit vorbereiten. Wohlfahrtsverband in Mitte, Tucholskystr. 11 Treffen Montag 18.30-1930 Uhr Soziales Engagement
Helfer und Helferinnen Das Kinderschutz-Zentrum sucht dringend Mitarbeiter. Die Helfer sollten gut zuhören können und auch in schwierigen Situationen einen klaren Kopf behalten. Die anrufenden Kinder, Jugendlichen und Eltern erhalten telefonisch Zuspruch, Rat und Hilfe. Interessenten sollten bereit sein, die Aufgabe mindestens drei Jahre lang zu übernehmen. Kinderschutz-Zentrum, Juliusstr. 41, 12051 Berlin, Tel.: 030 / 683 91 10
Im Internet: http://www.kinderschutz-zentrum.de
Ereichbar ist das Kinderschutz-Zentrum täglich von 9-20 Uhr unter der Nummer 0800 / 111 0 444 (kostenfrei) Soziales Engagement, z.B. für Kinder, die zuhause, in der Schule oder mit Freunden Ärger haben,
Jugendliche, die von zuhause ausgerissen sind,
Eltern, die mit der Erziehung nicht klar kommen und oft in verzweifelten Situationen sind
Helfer und Helferinnen Zusammenstellung von Informationsmaterial - Broschüren und Werbemittel nach vorbereiteten Listen packen Rheuma-Liga, Schützenstr. 53, Berlin-Steglitz, Tel.: 030 / 79 70 80 30, Freiwilligen-Managerin Barbara Beuth,
Montag, Mittwoch, Freitag 9.30 Uhr bis 13 Uhr und Mittwoch außerdem von 14 - 17 Uhr
Dreimal im Monat Unterstützung einer gemeinnützigen Organisation
Helferinnen für junge Familien Projekt Känguru: Ansprechpartnerin für die Eltern in Fragen rund um das Baby sein. Familien über einen bestimmte Zeitraum entlasten durch tätige Hilfe: z.B. mit dem Kind spazierengehen, auf größere Geschwister aufpassen, einkaufen, Kuchen backen Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V. koordiniert das Projekt. Angesiedelt ist es in der evangelischen Paul-Schneider-Kirchengemeinde in Lanwitz, Belßstr. 88
Regionalkoordinatorin Kathrin Hoppe, Dienstag von 9-11 Uhr in der Paul-Schneider-Gemeinde oder Tel.: 030 / 76 70 41 77
nach Vereinbarung Unterstützung junger Familien
HelferInnen bei Trockenrasenpflege gesucht Innerstädtischen Naturverbund mit einer bemerkenswerten Naturausstattung und einer hohen Bedeutung für den Biotopverbund pflegen Berlin-Karlshorst, am Ende der Straße am Heizhaus
Nähere Informationen: Tel.: 030 / 986 08 37 15
Sonnabend, 30. Oktober 2004 um 9 Uhr Biotoppflege
Tamara Hentschel, Geschäftsführerin des Vereins Reistrommel e.V. Frau Hentschel erhielt am 22. Oktober 2003 das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland Verein Reistrommel, Zum Hechtgraben 1, Tel.: 030 / 54 78 24 56 und 030 / 54 78 24 85   Engagement vor allem für Integrationshilfen vietnamesischer Frauen sowie für Jugend- und Kulturprojekte, in dem sich vietnamesische und deutsche Jugendliche bei Spiel und Sport begegnen.
Herbstfest
s. auch Kindersachen
Lieder, Tänze, Spiele und Tombola sowie zum Ausklang ein Laternenumzug IN VIA-Kleiderladen in den Räumen des Mädchentreffs, Berlin-Karlshorst, Marksburgstr. 39 Mittwoch, 5. November 2003 ab 15. 30 Uhr Die Einnahmen sollen genutzt werden, um Frauen- und Mädchenprojekte zu erhalten
Hilfe bei Ämterwillkür Die Arbeitsgruppe "Kollegium pro Recht" will Mißstände in Behörden und Gerichten öffentlich machen. Kollegium pro Recht, Postfach 22 01 01, 14061 Berlin, E-Mail: kollegium-pro-recht@t-online.de ab September 2004 Sozial-politisches Engagement
Hilfe für hungernde Kinder Eine Aktion des Tagesspiegel: Kleider- und Lebensmittelpakete für Kinder versenden Adresse der Schule:
Zespol Szkol w Garbnie (Direktorin Stefania Siewruk-Welens)
PL-11-430 Korsze
(Die Schule liegt in Garbno, Kreis Ketrzyn (Rastenburg))
ab sofort Hungernden Schulkindern in den Masuren (Polen) helfen
Hilfe für Mädchen ab 12 Jahre in der Krise Kostenlose Beratung, Unterstützung und Krisenintervention Gutzkowstr. 7, 10827 Berlin, Tel.: 030 / 784 26 87   Soziales Engagement für Mädchen jeder Nationalität
Holzwerkstatt von IB (Internationaler Bund) Ehemals wohnungslose Menschen führen Holzarbeiten und Malerarbeiten aus. Auch werden eine Fahrradwerkstatt und Recycling betrieben. Wedding, Tromsöer Str. 6 (nahe U-Bhf. Osloer Str.), Tel.: 030 / 491 10 31, Fax: 030 / 491 10 85 Bürozeiten: Montag -Freitag von 8 - 18 Uhr Soziales Engagement, u.a. auch gemeinnützige Tätigkeit im Rahmen der Ersatzfreiheitsstrafe
Honigschleudern erleben Honigschleudern mit Verkostung und Verkauf von Honigerzeugnissen Naturschutzstation Malchow, Blockhütte im Grünen, Passower Str. 35, 13057 Berlin, Tel.: 030 / 92 79 98 30
http://www.naturschutzstation-malchow.de/
Sonntag, 8. August 2004 14-17 Uhr
Kostenbeitrag: 2 Euro pro Person
Horizont erweitern
Hospizarbeit Betreuung sterbenskranker Menschen, Chorsingen, Fenster putzen, kleine Zimmermannsarbeiten Ricam-Hospiz, Neukölln, Delbrückstraße 22, Telefon: 030 / 628 88 00   Sterbebegleitung
Hospizarbeit Betreuung sterbenskranker Menschen Ambulanter Hospizdienst Köpenick, Tel.: 030 / 644 22 55   Ambulante Sterbebegleitung
Kinder-Hospizarbeit Betreuung sterbenskranker Kinder Haus Sonnenhof, Pankow, Wilhelm-Wolff-Straße   Sterbebegleitung
Hospizarbeit Betreuung sterbenskranker Menschen. Zeit für den zwischenmenschlichen Kontakt und Mitgefühl, entlastende Gespräche und Zuhöhren erwünscht. Stationäre Versorgung, Hospiz Schöneberg-Steglitz, Kantstr. 16, Tel.: 030 / 76 88 31 03, 030 / 85 98 66 10 oder bei Stefan Schütz, Koordinator des Hospizes: 030 / 85 98 66 34 sowie
im Internet:
http://www.nachbarschaftsheim-schoeneberg.de
(Noch im Um- und Aufbau. Stand: Januar 2003) Ab Spätherbst Patientenbetreuung. Vorbereitung und Ausbildung ehrenamtlicher Helfer vom 5. April bis 24 . Oktober in sechs Wochenend-Seminaren, acht Abendseminare und drei Hospitationsterminen. Ohne Teilnahmegebühr, Anmeldegebühr: 25 Euro.
Eröffnung: 26. März 2004
Sterbebegleitung
Hospizarbeit
Auflistung Berliner stationärer Hospize und Palliativstationen
Betreuung sterbenskranker Menschen Stationärer Hospizdienst im Theodorus-Hospiz in einem vierstöckigen Seitenflügel des Krankenhauses Moabit, Turmstr. 21, Haus M, Tel.: 030 / 39 76 31 00, Fax: 030 / 39 76 31 01, E-Mail: theodorus.hospiz@medinet-berlin.de
Im Internet: http://www.theodorus-hospiz.de
  Stationäre Sterbebegleitung
Hospizhelfer Bei schwerkranken uns sterbenden Menschen in einem stationären Hospiz Sitzwachen halten oder Gesellschaft leisten. Gesucht werden Mitarbeiter aus Lichtenberg, Hohenschönhausen, Marzahn und Hellersdorf Nähere Informationen bei den Maltesern, Tel. 030 / 55 39 71 24   Sterbebegleitung
Hospizinformation Informationen rund um den Patientenschutz für Schwerstkranke und Sterbende geben Mitarbeiter aus den Bereichen Medizin, Jura, Pflege und Seelsorge. Berlin-Mitte, Chausseestr. 10, Tel.: 030 / 28 44 48 40 sowie
im Internet:
http://www.hospiz.de
  Sterbebegleitung
Hospizwoche 2004 In Krankenhäusern, Hospizen und Kirchengemeinden präsentieren sich Hospize und Hospizdienste. Informationen zum Programm: Tel.: 030 / 41 20 28 75
http://www.hospizwoche.de
Montag, 25. Oktober 2004
bis Sonnabend, 30. Dezember 2004
Betreuung Sterbenskranker und derer trauernder Angehörigen. In Berlin gibt es derzeit 17 ambulante Hospizdienste und sieben stationäre Angebote.
6. Hospizwoche Ausstellungen, Workshops und Lesungen.
Informationen zum Programm: http://www.hospiz-berlin.de
Sonntag, 12. Oktober 2003 bis Sonnabend, 18. Oktober 2003
Eröffnung mit einem Fest in der Kreuzberger Passionskirche
Eröffnung: Sonntag, 12. Oktober 2003 um 19 Uhr Betreuung Sterbenskranker und derer trauernder Angehörigen. In Berlin gibt es derzeit 15 ambulante Hospizdienste und fünf stationäre Angebote. Nähere Informationen unter 030 / 41 20 28 75.
Hundebesuchsdienst Vermittlung von Tieren an Altenheime und Kindereinrichtungen. Rund 100 Ehrenamtliche machen mit. Tel.: 030 / 76 94 10 92
http://www.lebenmittieren.de
- Mehr Lebensqualität bieten
Hundebetreuung (auch Katzen und Kleintiere) Geboten werden:
Hundesitterdienste
Kurz- und Langzeitbetreuung von Haustieren
Verkauf von bezahlbaren Hundebedarfsartikeln (eigene Herstellung) wie Hundeleinen verschiedener Längen, Halsbänder und Halstücher, aber auch Sonderanfertigungen
Hundekekse (selbst gebacken) in den Geschmacksrichtungen Leber, Quark und Honig sowie Atemfrisch mit Minze für Hunde und gebissreinigende Biskuits für Hunde
Beratungen rund um den Hund inklusive Hundeerziehung und Hundepflege
Adresse bitte bei motz erfragen: 030 / 28 59 93 57   Das Beschäftigungsprojekt "Idefix" für substituierte Menschen (ehemaligen Drogenabhängigen) garantiert artgerechte Tierhaltung und gute Betreuung (inkl. Tierarzt, dienstags 13-15 Uhr anwesend)
Hutparty mit Ulla Klingbeil Benefizveranstaltung. Damen tragen einen Hut auf dem Kopf.
Geboten werden Speis' und Trank, Show, Musik und Tanz sowie eine Tombola.
Schloßhotel Vier Jahreszeiten.
Eine Karte kostet 200 Euro. Kartentel.: 03342 / 21 11 02
Sonnabend, 1. Mai 2004 Der Erlös dient der Finanzierung eines Theaterprojektes, bei dem mißhandelte Kinder ihre traumatischen Erlebnisse verarbeiten und Selbstbewußtsein gewinnen sollen.

Zurück zum Seitenanfang

Inhalt Sachspenden
Berlin
Sachspenden
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
Berlin
Aktivitäten
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
International
Links Anhang

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Über weitere Informationen, die ich auf diese Seite stellen kann, würde ich mich freuen: E-Mail an info@infos-fuer-alle.de