Zur Startseite:www.infos-fuer-alle.de

Inhalt Sachspenden
Berlin
Sachspenden
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
Berlin
Aktivitäten
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
International
Links Anhang

Womit kann ich wem helfen?

Helfen mit Aktivitäten


Stand der Bearbeitung: 21.5.2008

Wir können uns unser Selbstwertgefühl nicht nur über bezahlte Arbeit holen.
(Christina Rau, Ehefrau des Bundespräsidenten a.D. im Tagesspiegel Nr. 17963 vom 3.12.2002, Seite 11).

Was Sie hier finden können:

Berlin

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eine Übersicht über die aktuellen Termine für alle Seiten finden Sie bei "Aktivitäten Berlin"

Wer einen bestimmten Begriff mit dem angebotenen Alphabet nicht findet, kann es mit der Word-Finden-Funktion versuchen.
Strg (= Ctrl, Steuerungstaste) plus Buchstaben F
gleichzeitig drücken. In die sich öffnende Maske den Suchbegriff oder einige Buchstaben davon eingeben. Nun mit OK bestätigen oder die Entertaste drücken.

Wer etwas Bestimmtes (wieder)finden möchte, z.B.
Singen, guckt unter S (www.infos-fuer-alle.de/helfen/aktivs.html#singen) oder
wer die Langen Löffel sucht, schaut unter L (www.infos-fuer-alle.de/helfen/aktivl.html#LangeLoeffel) -
oder er/sie hangelt sich durch die Seiten und sucht,
oder man schreibt mir eine E-Mail; dann schicke ich den Link.

Immer aktuell, Nur für kurze Zeit aktuell, Vorbei, aber nicht vergessen

  Wer? Was? Wo? Wann? Warum?
B Presse - Ball
s. auch Berliner Presseball 2004
Berliner Presseball 2005
Veranstalter: Deutscher Journalistenverband Berlin. Die Karten für 2.000 Gäste sind ausverkauft. Staatsoper Unter den Linden Sonnabend, den 11. Januar 2003 Aus Anlaß des 50jährigen Bestehens von Unicef kommt der Erlös Unicef-Projekten für Kinder in Lateinamerika zugute
Basar Auf dem traditionellen Hebstbasar werden geboten: ein Flohmarkt, Basteleien, Kunstgewerbliches, Briefmarken, Eingemachtes und Gebackenes.
Für das leibliche Wohl gibt es Kaffee und Kuchen, Würstchen und Salat
Paul-Gerhardt-Stift, Berlin-Wedding, Müllerstr. 56-58 Donnerstag, 6. November 2003 von 14 bis 18 Uhr Der Erlös des Basars kommt zur Hälfte der Arbeit mit älteren Migranten im Stift zugute, die andere Hälfte wird für die Einrichtung eines Altenheims in der Nähe von Kanliningrad verwendet.
Bastelfreunde und -freundinnen herzlich willkommen!
s. auch
Bastelmaterial
Anfertigung von Grußkarten Deutsche Rheuma-Liga Berlin, Schützenstraße 52, 12165 Berlin Einmal pro Monat Projekt der Rheuma-Liga Berlin / Herstellung von Karten für die Betreuung aktiver, schwer erkrankter Mitglieder
Basteln und Ausrichten eines Weihnachtsbasars Papierarbeiten, Seidenmalerei, Blumengestecke und dekorativen Schmuck herstellen. Dazu ein Kinderhausfest mit Tischtennisturnier, Gummistiefel- und Ringewerfen, Sackhüpfen und vielen anderen Attraktionen.
Die Gruppe braucht Hilfe und Unterstützung.
Frauengruppe der Kolonie Freiheit, Berlin Neukölln   Der 2003 erwirtschaftete Überschuß von 724,46 Euro dient der Anschaffung einer Schaukel für den Kinderspielplatz. Weitere Spielgeräte sollen folgen, um den Kinderspielplatz in Schwung zu bringen.
Bastler Wer zeigt, wie man Nistkästen, Kerzenständer und Modellflugzeuge baut? Kinderfreizeitstätte Holzwurmhaus, Falkenberger Chaussee 141, 13059 Berlin-Lichtenberg-Hohenschönhausen, 030 / 96 20 19 77 Nach Absprache Kleinen Bastlern helfen
Batiken für 12-25jährige Grundlagen der Batik-Textilfärbung und verschiende Batiktechniken mit unterschiedlichen Materialien kennenlernen und ein eigenes T-Shirt mit Batikmustern gestalten. Deutsche Schreberjugend Berlin, Annette Wittig, E-Mail: schreberjugendberlin@t-online.de http://www.schreberjugendberlin.de
Treffpunkt:
Sonnenhaus, Teltower Damm 310
Sonnabend, 23. Oktober 2004 bis Sonntag, 24. Oktober 2004
Teilnehmerbeitrag: 8 Euro
Eine Färbetechnik kennenlernen
Bauen und Basteln für Kinder ab 4 Jahre "Makunaima", Mit Lehm bauen und basteln, begehbare Lehmskulpturen, Holzarbeiten, Mosaikarbeiten Britzer Garten, Sangershauser Weg 1, Berlin-Britz Mittwoch, 28. Juli 2004 bis Sonntag, 8. August 2004
Montag - Freitag 10-17 Uhr, Sonnabend und Sonntag 13-18 Uhr
Spiel und Spaß für Kinder
Baumbestimmung 18 Euro, ermäßigt 8 Euro ÖkoLeA Bildungswerk, Hohensteiner Weg 3, 15345 Klosterdorf (S-Bhf. Strausberg-Nord + 3 km), Tel.: 03341 / 359 39 30, E-Mail: info@oekolea.de Sonnabend, 25. September 2004 von 14-18.30 Uhr Bäume besser kennenlernen
Baumbestimmung im Winter Spaziergang um den Malchower See Naturschutzstation Malchow, Dorfstr. 35, Malchow, Tel.: 030 / 92 79 98 30, E-Mail: info-nss@naturschutzstation-malchow.de Sonntag, 15. Februar 2004 14-16 Uhr Bäume kennenlernen
Bäume kennenlernen fü Eltern und Kinder Bäume spielerisch erleben auf einem Rundgang Freilandlabor Britz http://www.freilandlabor-britz.de/, 12349 Berlin-Britz, Sangerhauser Weg 1, Tel.: 030 / 703 30 20, E-Mail: freilandlabor-britz@t-online.de
Anmeldung: 030 / 75 60 30 00
Sonnabend, 23. Oktober 2004, 11-13.15 Uhr
Entgelt: 2,50 Euro
Bäume kennenlernen
Baumpflanzaktion, s. Pflanzaktion mit DEMETER
s. auch Bäume pflanzen in Zarnekla
       
Begleitdienst für blinde Personen Mitstreiter für die Alltagsorganisation gesucht, z.B. Postgänge und Einkäufe Tel.: 0177 / 931 33 18 Herr Fani   Unterstützung Behinderter
Begleitservice zu Knut & Co. / Besucherpatenschaft In den Zoo und Tierpark werden ältere Bürger, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr allein ihre tierischen Lieblinge besuchen können, begleitet. Sie werden unentgeltlich von daheim abgeholt. Tel.: 030 / 51 531 - 4507
E-Mail: info@freunde-hauptstadtzoos.de
Internet: http://www.freunde-hauptstadtzoos.de
http://www.zoo-berlin.de
  Unterstützung Älterer
Behinderten-Begleithunde Verein Hunde für Handicaps - Verein für Behinderten-Beggleithunde.
Er ist auf der Suche nach Patenfamilien, die einen Hund / Hunde für ein Jahr bei sich aufnehmen. In dem Jahr werden die Hunde für ihre Arbeit ausgebildet.
Tel.: 030 / 29 49 2000
Informationen unter http://www.servicedogs.de
  Unterstützung der Selbständigkeit Behinderter
Behinderten-Hotel Ein Hotel, speziell eingerichtet für Gäste mit Handicaps. Sämtliche Zimmer und Bäder können mit Rollstuhl befahren werden. Tel.: 030 / 29 49 2000
Motel "Mit-Mensch", Ehrlichstr. 48 / Ecke Liepnitzstraße, 10318 Berlin-Karlshorst, Fax: 030 / 50 10 80 13, E-Mail: mitmensch1@aol.com
Freizeitangebote:
Internetraum, Rollstuhltanzkurse, Stadtbesichtigungen, Ausbildungskurse für Behinderte mit Begleithunden
  Unterstützung der Selbständigkeit Behinderter / 6 Arbeitsplätze für Behinderte
Behindertenparzelle Familie Zeuke betreibt das Projekt "Behindertengeeigneter Kleingarten". Der Kleingarten ist ein Ort der Ablenkung, Freude an der Natur und der Beschäftigung, wo auch die Seele mal baumeln kann Berlin-Charlottenburg, Kolonie Braunsfelde   Begegnung und Verständnis zwischen Behinderten und nicht behinderten Menschen der Kleingartenanlage und Besucher fördern
Behinderten-Verein sich zwanglos treffen, sich austauschen, aber auch praktische Hilfe wie Begleitung zum Arzt oder zur Krankenkasse und Behörden sowie manchmal auch zum Einkauf erfahren.
Offen für Mitglieder und Gäste.
Berlin-Hohenschönhausen, Strausbergerger Straße Täglich geöffnet Anlaufstelle für Behinderte und Alte im unmittelbaren Wohnumfeld
Behindertenwerkstatt Mosaik-Werkstatt. Beschäftigung von ausländischen Behinderten. Arbeitsbereiche: Industriemontage, Kerzenzieherei und Papierherstellung Kreuzberg, Paul-Lincke-Ufer 42-43   Behinderte unterstützen
Benefizabend
Moderator: Alfred Biolek
"Songs against Aids"
Mitwirkende u.a.:
Udo Lindenberg, Max Raabe, Dominique Horwitz, Katja Ebstein, Marianne Rosenberg
Im Tipi am Kanzleramt, Tel.: 0180 / 327 93 58
Die Karten kosten 60 oder 80 Euro
(Die Künstler verzichten auf ihre Gage.)
Montag, 15. Dezember 2003 um 20.30 Uhr Für ein Aids-Hospiz in Simbabwe
(Vor zwei Jahren kamen bei einem ähnlichen Konzert 112.800 Euro zusammen.)
Benefiz-Aktion Der Schauspieler Hans-Jürgen Schatz liest aus dem Märchen "Nußknacker und der Mausekö,nig" von E.T. A. Hoffmann. Eintritt: 9 Euro, ermäßigt 5 Euro Schloß Britz Sonntag, den 12. Januar 2003 um 11 Uhr Der Erlös dient der Vervollständigung des Konzertsaales im Schloß Britz
Benefiz-Auktion
Moderatoren:
Volker Wieprecht und Robert Skuppin
Auf der Auktion "Traumfänger" werden unbezahlbare Gelegenheiten versteigert, z.B. ein Drehtag mit Iris Berben, Klettern mit Heiner Geißler oder ein Tag als Bürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Tipi-Zelt am Kanzleramt.
Der Eintritt kostet 35 Euro inklusive Drei-Gänge-Menü und Kabarett.
Mehr Informationen: Tel.: 0800 / 248 98 42
Montag, 24. November 2003 Zugunsten des Arbeitskreises "Zukunft vererben" (Aktion Sühnezeichen, Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin und der Sozialverband VdK)
Benefizauktion
Peter Raue
45 der 85 vom Künstler Sergej Alexander Dott handsignierter Plastiken der zum beliebten Fotoobjekt gewordenen Himmelsblumen werden versteigert. Im Daimler-Chrysler-Atrium auf dem Potsdamer Platz, Tel.: 030 / 20 61 02 17, im Internet: http://www.himmelsblumen.de Sonntag, 26. Oktober 2003 um 15 Uhr Der Erlös in Höhe von 51.700 Euro geht je zur Hälfte an das Deutsche Kinderhilfswerk e.V.zur Verwirklichung Berliner Projekte und an den Förderverein der Hochschule für Musik Hanns Eisler.
Benefiz-Auktion
Auktionator: Julia Theurkauf
Das Ehepaar Klaus und Eva Herlitz versteigert 48 Buddy-Bären Mercedes Welt, Salzufer 1, 10587 Berlin, im Internet: http://www.buddy-baer.com Dienstag, 21. Januar 2003 Der Erlös von 171.733 Euro kommt verschiedenen Kinder- und Jugend-Projekten in Berlin zugute, z.B. Arche, Berliner helfen e.V. und Sterntaler
Benefizausstellung für die Erdbebenopfer in Bam Werke von mehr als 30 deutschen und iranischen Künstlern, datunter Elvira Bach, Akbar Behkalam und Burkhard Held, zum Kauf angeboten. Ku'damm-Karree, Kurfürstendamm 208
Montag - Freitag 14-20 Uhr, Sonnabend 11-18 Uhr, Sonntag 10-20 Uhr
Sonnabend, 13. bis Freitag, 19 März 2004 Der Erlös kommt dem Aufbau einer Kinder- und Jugendeinrichtung in Bam zugute
Benefiz-Fotoschau Die Künstler Julian Germain (GB), Anne van Gelder (NL), Jorrit t'Hoen (NL) und Hans van der Meer (NL) haben für die Hertha-Stiftung in Berlin und Brandenburg Amateur-Kicker fotografiert. Die Bilder werden für Preise bis zu 2000 Euro verkauft. Berlin-Mitte, Oranienburger Str. 27
Der Eintritt ist frei.

Unter derselben Adresse befindet sich die Galerie Berlin. Sie zeigt die Ausstellung "Der Garten". Dienstag bis Freitag von 13-19 Uhr und Sonnabend von 13-18 Uhr
ab sofort bis Sonntag, 14. Dezember 2003, täglich von 12-20 Uhr Der Erlös soll in den Jugendfußball fließen
8. Benefizfußball-Turnier Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg organisiert das Spiel, bei dem Mitarbeiter und Chefs von Unternehmen spielen, die nicht im Wettbewerbs- oder Spielbetrieb stehen. Jede teilnehmende Mannschaft zahlt ein Startgeld von 500 Euro. Zu einer Mannschaft gehören ein Torwat und fünf Spieler. Zum Einsatz können bis zu zehn Spieler kommen. Sporthalle der Oskar-Schindler-Oberschule, Darßer Straße, Berlin - Hohenschönhausen-Lichtenberg
Mehr Informationen beim Geschäftsführer des WKHL Dr. Rüdiger Schwarz, Tel.: 030 / 98 69 44 86
Sonnabend, 8. November 2003 ab 9 Uhr Zugunsten der Kinder- und Jugendarbeit im Bezirk Lichtenberg
Benefizgala im Tipi Der Jugendzirkus Cabuwazi zeigt die 10 Wunder von Cabuwazi.
Ein Dinner wird von dem Sterne-Koch aus dem Margaux Michael Hoffmann zubereitet.
Tipi-Zelt am Kanzleramt.
Karten gibt es an der Abendkasse oder unter Tel.: 01803 / 27 93 58
Freitag, 17. September 2004 ab 19.30 Uhr Zugunsten der weiteren Cabuwazi-Arbeit mit Kindern
4. Benefiz-Galadinner 300 Gäste werden erwartet. Alba ist der Veranstalter. Musik bieten: Gayle Tufts, Ole Lehmann und Erkan Aki Hotel Ritz Carlton
Eintritt: 255,55 Euro
Freitag, 5. März 2004 Zugunsten des Vereins zur Förderung der Tagesklinik für krebskranke Kinder, gegründet von Ellen von Hartz-Geitel
Mehr als 140.000 Euro wurden gespendet. Seit 1998 sind über drei Millionen Euro zusammengekommen.
Benefiz-Gala
Schirmherr: Prof. Bodo Manegold
":Stars in Concert" singen als Las Vegas-Größen für den Verein "Kinder in Gefahr", wo derzeit 150 Personen lernen Estrel-Hotel, Sonnenallee 225: http://www.estrel.de/
Eintrittskarten gibt es unter der Telefonnummer: 030 / 742 94 72. Der Eintritt kostet 20 Euro
Montag, 13. Oktober 2003 um 19.30 Uhr Mit den Einnahmen des Abends werden zwei Einrichtungen unterstützt:
Klecksi, die Clownin des Neuköner Krankenhauses, die mit ihren wöchentlichen Auftritten die kranken Kinder zum Lachen bringt und damit bei der Genesung hilft
und
"Together City-Cirkel", eine Einrichtung, die Jugendliche betreut, die sich in einer Verbundausbildung befinden.
Benefiz-Gala und Show-Party (Aids-Gala)
Schirmherrschaft: Sylva Franke (Inhaberin der Berliner Blue Band Hotels Hotel Berlin, Mark Hotel, Mark Apart, Plaza und das City Park Hotel in Frankfurt/Oder)
Moderatorin: Annabelle Mandeng
Unter dem Motto ":Helfen macht stark!" werden Künstler wie das Weather Girl Ingrid Arthur, Gaby Decker, Marianne Rosenberg, Cosima X, die Live-Band Mercedes & the Kit Kat Klub sowie Brandon Stone & Friends erwartet.
Erwartet werden etwa 1000 Gäste, darunter Ben Becker, Sabine Christiansen, Nena, Peter Maffay, Otto Sander, Barbara Schöne, Jürgen Vogel, Wolfgang Völz und Udo Walz.
Das Programm besteht aus einer Mischung aus Sport, Show und Unterhaltung, u.a. mit Karate-Kids und den Shaolin-Mönchen. Ein neuer Karate-Weltrekord soll versucht werden. Darüberhinaus gibt es eine Tombola, u.a. mit einem neuen Renault Twingo, einer Vespa, Schmuck, einer Wellnessreise und einem Fernseher als Preise.
Club "Adagio" am Potsdamer Platz unter dem Musical Theater Berlin
Einige Eintrittskarten gibt es für 30 Euro an der Abendkasse
Montag, 13. Oktober 2003 um 19.30 Uhr Der Erlös des Abends wird zur Unterstützung der Arbeit mit HIV-positiven Kindern und deren Familien verwendet.
Benefiz-Gala
Initiatoren:
Nina Ruge und Ingrid Rexrodt
Cinema for Peace setzt Friedenszeichen. Eintritt: 500 Euro.
Unter den 600 erwarteten Gästen: Christopher Lee, Jette und Wolfgang Joop und viele mehr.
Versteigerung einer Filmrolle im nächsten Film von Hannelore Elsner, eines persönlichen Abendessens mit Veronica Ferres und eines Gladiator-Schwertes von Ralf Möller
Schauspielhaus am Gendarmenmarkt Montag, den 10. Februar 2003 Je 300 Euro vom Eintritt fließen direkt an das Projekt Kinder in Kriegsgebieten des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen
Benefizgala Als Retter im bunten Unterhaltungsmix wollen auftreten:
Kabarettistin Gabi Decker, Schauspieler Adele Landauer und Klaus-Peter Grap, die ehemalige Primaballerina der Komischen Oper Angela Reinhardt, Chansonette Angelika Arndt und Kollege Victor Grothe (singt 20er Jahre-Lieder).
Erwartete Ehrengäste: Volker Brandt, Ursela Monn, Brigitte Mira (diese drei sind nicht gekommen), Dagmar Biener, Waltraud Habicht und Klaus Peter Grap Gewinnmöglichkeit am Theater-Glücksrad: eine Freikarte, eine Teilnahme an einer Autoverlosung, Styling bei Udo Walz und ein Flug über Berlin im Privatflugzeug von Horst Pillau (die beiden waren auch nicht da)
Hansa-Theater, Alt-Moabit 48, 10555 Berlin-Moabit, Ticket-Hotline: 030 / 39 909 909.
U-Bahnhof Turmstraße / Busse 101, 245, 341.
http://www.hansa-theater-berlin.de/index2.html
Sonnabend, den 20. September 2003 Gala zur Rettung des Hansa-Theaters, das mit 300.000 Euro in der Kreide steht.
Benefizkonzert zugunsten der Opfer von Beslan Konzert mit russischen Künstlern.
Nachmittags malen Kinder aus Beslan und Berlin Bilder für den Frieden.
Russisches Haus, Berlin-Mitte, Friedrichstr. 176-179, Tel: 030 / 204 48 59 und 030 / 20 30 23 20 Dienstag, 14. Dezember 2004 um 19 Uhr Den Kindern von Beslan psychlogische Hilfe zur Verarbeitung ihrer traumatischen Erlebnisse ermöglichen können.
Benefizkonzert in der Philharmonie Die Moderatorin Alida Gundlach begrüßt den 100jährigen Johannes Heesters als Stargast
Das Konzert gibt das Deutsche Filmorchester Babelsberg.
Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin, Tel: 030 / 254 88-999 Freitag, 5. November 2004 um 20 Uhr Zugunsten der Deutschen Krebshilfe
Benefizkonzert mit Beatles-Liedern Der Förderverein lädt zum Konzert ein. Zinnowald-Grundschule, Wilskistr. 78
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 4 Euro
Freitag, 24. September 2004 um 19.30 Uhr Zugunsten der sanierungsbedürftigen Aula der Schule
Benefizkonzert im Charlottenburger Schloßgarten Das Stabsmusikorps der Bundeswehr spielt historische Militärmärsche, u.a. populäre Stücke von Nicolai Rimskij-Korsakoff, Paul Lincke und aus dem Musical Miserables Vor der Orangerie des Schlosses Charlottenburg im Schloßgarten
Karten gibt es in den Museumshops in Charlottenburg und den Potsdamer Schlössern Sansouci, Neues Palais und Cecilienhof.
Bestellungen unter: Tel.: 040 / 43 30 39 oder http://www.kartenhaus.de
Sonntag, 8. August 2004 ab 11 Uhr
Karten kosten 15 oder 30 Euros. Kinder unter 14 Jahren: Freier Eintritt
Die Erlöse kommen der Sanierung des Reiterdenkmalsvom Großen Kurfürsten zugute
Benefizkonzert für behinderte Kinder in Kaliningrad Das Staatliche Kaliningrader Sinfonieorchester bringt Werke von Arnold Mendelssohn und jiddische Lieder zu Gehör. carrousel Theater, Parkaue 29, 10367 Berlin, Tel.: 030 55 77 52 52
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro
Freitag, 28. Mai 2004 Unterstützung von geistig und körperlich behinderten Kindern
Benefizkonzert für Bam Orientalisch-iranische Musik in allen Variationen (Rock, Pop, Folklore, Klezmer, besonders lebhafte aserbeidschanische Melodien, Opern und Operetten) mit sieben iranischen Musikgruppen Haus der Kulturen der Welt, Berlin-Tiergarten, John-Forster-Dulles-Allee 10
Eintritt: 10 Euro
Sonnabend, 21. Februar 2004 ab 20 Uhr Unterstützung der Erdbebenopfer: Aufbau eines Waisenkinderdorfes und von Krankenhäusern
Benefizkonzert - Leitung: Lutz Köhler
Schirmherr:
Daniel R. Coats, Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Berlin
Das Symphonieorchester der UdK Berlin spielt: Symphoniekonzert Nr. 1 (Gustav Mahler) und Tripelkonzert (Ludwig van Beethoven)
Solisten:
Antje Weithaas (Violine), Wolfgang Boettcher (Violoncello), Pascal Devoyon (Klavier)
Universität der Künste Berlin, Berlin-Charlottenburg, Hardenbergstr. 32, Tel.: 030 / 31 85 32 74 Mittwoch, 11. Februar 2004 um 20 Uhr Zugunsten des Konzertsaals der Universität der Künste
Benefizkonzert young artists
Moderator: Clemens Goldberg
Veranstalter ist der gemeinnützige Förder- und Trägerverein Internationales Forum für junge Künstler. Kontakt: RA Barbara Kenzler, Berlin, Tel. und Fax: 030 / 935 91 15, E-Mail: young.artists@web.de und Iris von der Tann, Tel. und Fax: 030 / 88 04 07 12 oder 030 / 88 04 07 15
Geboten werden:
C.M.V. Weber: Grand Duo Concetrtant, Op. 48 / S. Rachmaninov: Symphonische Tänze, Op. 45, 3. Satz, Arrangement für 2 Klaviere / H. Wieniawski: 4 Capricen für 2 Violinen, Op. 18 / F. Mendelsson-Bartholdy: Rondo Capiriccioso, Op. 14 / L. v. Beethoven: Große Fuge B-Dur, Op. 133 / A. Skrjabin: Sonate Nr. 4 Fis-Dur, Op. 30 und 2 Poeme, Op. 32 / A. Dvorak: 4 romantische Stücke für Violine und Klavier, Op. 75 / F. Mendelsson-Bartholdy das Klaviertrio D-Moll, Op. 49, bearbeitet für Querflöte.
Philharmonie, Kammermusiksaal, Berlin-Tiergarten, Herbert-von-Karajan-Str. 1, Tel.: 030 / 254 88-132 Dienstag, 20. Januar 2004 um 19.30 Uhr Das Benefizkonzert findet zugunsten internationaler Fürderprojekte für hochbegabte junge Musiker statt.
Benefizkonzert zum 5. Internationaler Zarenball 2004
s. auch 5. Internationaler Zarenball 2004
Hier spielen die hochbegabten Musiker aus Moskau, denen der Erlös des Zarenballs zugute kommen soll, u.a. Elena Barenboim am Klavier Französischer Dom am Gendarmenmarkt Freitag, 6. Februar 2004 abends Der Erlös geht an musikalisch hochbegabte, aber mittellose Kinder aus Moskau.
Benefizkonzert Der Konzertchor Friedenau trägt das Requiem von Gabriel Fauré vor.
Der junge Organist Markus Przybilla musiziert selten gespielte Orgelmusik.
Evangelische Nathanaelkirche am Grazer Platz in Berlin-Friedenau
Eintritt: 5 Euro, zuzüglich 2 Euro als spende
Sonnabend, 25. Oktober 2003 um 19 Uhr Zugunsten des neuen Hospizes Schöneberg-Steglitz in der Kantstr. 16 in Berlin-Steglitz, das im kommenden Jahr eröffnet werden soll. S. auch: Hospizarbeit
Benefiz-Konzert Aufgeführt wird "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms. Zusammen mit der Singakademie nehmen Mitglieder zahlreicher Orchester teil, darunter
Berliner Philharmoniker, der Deutschen Oper Berlin und des Staatstheaters Hannover
Schauspielhaus am Gendarmenmarkt
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro
Mehr Informationen: Tel.: 030 / 851 24 84
Mitttwoch, 22. Oktober 2003 um 20 Uhr Zugunsten der Bundesorganisation Selbsthilfe Krebs (BSK)
Benefiz-Konzert "Misschen Possible", ein musikalischer Streifzug durch Film und Fernsehen
Moderation: Jochen Settili. Querflöte: Ulrike Philippi, Regine Wirsching. Violine: Lisa Mey. Gitarre: Kathrin Görne, Josef Holzhamer, Michael Köppe
Multi-Kulti-Café, 12207 Berlin-Licherfelde, Goethestr. 9-11
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro
Mehr Informationen: Tel.: 030 / 851 24 84
Donnerstag, 18. September 2003 20 Uhr, Einlaß ab 18.30 Uhr Der Erlös geht an die Unicef-Aktion gegen Kinderhandel
Benefiz-Konzert Werke von Friedrich Smetana: Die Moldau, Anton Dvorak: Biblische Lieder und Messe D-Dur, Louis Vierne und Felix Mendelssohn-Bartoldy
Leitung und Orgel: Rudolf Seidel, Klavier und Orgel: Berend Bergner, Sopran: Mojca Erdmann, Mezzosopran: Bettina Gross und das Vokalensemle Melanchton. Chorensemble zu Staaken: Einstudierung durch Trauhilde Schönbrodt
Evangelische Kirchengemeinde am Hohenzollernplatz in 10717 Berlin-Wilmersdorf, Nassauische Straße 66, (U-Bahnhof Hohensollernplatz, Spichernstraße und Güntzelstraße, Bus 115)
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro
Sonntag, 28. September 2003 von 19 - 21 Uhr Zugunsten der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V.
Benefiz-Konzert Solisten, Ensembles und das Kammerorchester des Julius-Stern-Instituts konzertieren Konzertsaal der Universität der Künste Berlin, Bundesallee 1-12, (U-Bahnhof Spichernstraße)
Platzreservierungen erhältlich bei der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V., Schützenstraße 52, 12165 Berlin-Steglitz, Tel.: 030 / 79 74 83 56
Sonnabend, 22. November 2003 um 19 Uhr Zugunsten rheumakranker Kinder und Jugendlicher
Benefiz-Konzert, gestaltet von Schülern.
s. auch unter Kinderbekleidung u.a.m.
Im Rahmen des "Gomel-Projektes" kulturelle Darbietungen, Lose und ein kleiner Imbiss Gutenberg-Oberschule, Sandinostr. 10, Berlin - Lichtenberg-Hohenschönhausen Freitag, 14. November 2003 um 18 Uhr.
Eintritt: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro
Humanitäres Hilfsprojekt für Weißrußland / Schüleraustauschprojekt.
Der Erlös dient der Unterstützung der Kinder im Internat Molcad.
Benefiz-Kunstauktion Künstlerinnen und Künstler gesucht, die bereit sind, dem Verein eines ihrer Bilder zu spenden. Verein Stadtteilzentrum Steglitz e.V., Tel.: 030 / 84 41 04 74 (Frau Lorenz) Termin für die Auktion: September 2004 Stadtteilarbeit unterstützen
Benefiz Matinee "Peter und der Wolf": Es spielt das Orchester der Deutschen Oper unter der Leitung von Christian Thielemann, der Erzähler ist Staatssekretär André Schmitz Mercedes am Salzufer
Karten für 25 Euro sind erhältlich bei der Deutschen Oper und Tel.: 0700 / 67 37 23 75 46
Sonntag, 30. November 2003 um 11 Uhr Die Spenden (7.500 Euro kamen zusammen) gehen an da das Projekt "Integrativer Familiensport" der Bürgerstiftung (gemeinsamer Sport von behinderten und gesunden Geschwistern).
Benefiz-Party mit elektronischer Musik Der Sage-Club veranstaltet eine Party: "Brennpunkt Afrika" mit DJs wie Dr. Motte, Divinity, Tom Clark und Mike van Dijk. Auch Superzandy ist mit anderen live dabei. Alle verzichten auf ihre Gage. Sage-Club, Berlin-Mitte, Köpenicker Str. 76, Tel.: 030 / 27 89 83 15 Dienstag, den 9. September 2003 ab 22 Uhr Der Eintritt in Höhe von 8 Euro und die Gagen gehen komplett als Spende auf das Konto des eigens eingerichteten Hilfsvereins des Sage-Clubs für ein Hospital in Warang (80 km von Dakar, der senegalesischen Hauptstadt, entfernt). Gesammelt werden die Spenden für einen mobilen OP-Saal, der in der ländlichen Region unterwegs sein soll. -
Es kamen 15.800 Euro zusammen, mit denen nun das senegalesische Krankenhaus saniert wird.
Benefizstraßenfest Verkauf einer CD mit Künstlern wie Gentleman, Moabeat, Mellow Mark Headcornerstone und Tyron Rickets, die eigens für das Ziel (s. letzte Spalte) produziert wurde. Die Bands, die darauf zu hören sind, liefern auf zwei Bühnen live Kostproben. Heinrich-Platz, Berlin-Kreuzberg Sonnabend, 14. August 2004 ab 16 Uhr Die Erlöse sollen einen Brunnen im Dorf Kabanyi in Uganda ermöglichen.
Benefizveranstaltung: Stars in Concert Sonderveranstaltung der Stars in Concert Hotel Estrel, Sonnenallee 225, Berlin-Neukölln
Karte: Sonderpreis 20 Euro inkl. Sektempfang.
Bestellen bei Klemens Bikowski, Tel.: 030 / 75 60 43 25 von 9-16 Uhr oder
030 / 85 72 70 83 ab 18 Uhr
Montag, 20. September 2004 um 19.30 Uhr Zugunsten des Hilfswerks "Kinder in Gefahr"
Benefiz-Veranstaltung als kulturelles Ereignis Vielseitiges Programm:
Rezitation, Chanson, Gesang, Flöte, Trompete, Piano: viele verschiedene Künstler
Aussellung im Foyer, Empfang am Eingang und Betreuung im Theatersaal von Künstlern
Leibliches Wohl: Best Western Hotel International
Best Western Hotel Steglitz International (SI), 12165 Berlin, Albrechtstr. 2 Ecke Schloßstraße (U- und S-Bahn: Rathaus Steglitz, Bus 148 / 170 / 180 / 183 / 185 / 186 / 188 / 280 / X83),
Tel.: 030 / 861 73 50
Reservierungen täglich von 14-16 Uhr, Tel.: 030 / 861 73 50
Eintritt = Spende 12 Euro
Sonntag, 21. März 2004, Einlaß 16 Uhr, Beginn 17 Uhr Zugunsten von "Menschen für Menschen", Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe
s. auch
Schauspieler Karlheinz Böhm
Benefiz-Veranstaltung zum Welt-Aids-Tag (am 1. Dezember 2003) Programm:
Der Autor Mario Wirz liest Gedichte aus seinem Buch "Sieben Leben hat die Woche" und Auszüge aus seinen Erzählungen "Umarmungen am Ende der Nacht"
Der Autor Dr. Peter Süß liest aus seinen Büchern "Viren sind nicht wählerisch" und "So wild nach deinem Erdbeermund"
Chansons, vorgetragen vom lesbisch-schwulen Chor canta:re sowie
brasilianische Lieder, vorgetragen von Silke Fell und Dina Constantin
Gemeinsame Veranstaltung des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg und der Berliner Aids-Hilfe in der
Schwartzschen Villa, Grunewaldstr. 55
Dienstag, 25. November 2003 um 20 Uhr Aufklärung besonders junger Menschen über Risiken und Schutzmaßnahmen gegen den tödlichen HIV-Virus.
Der Eintritt in Höhe von 5 Euro, ermäßgt 3 Euro kommt der Berliner Aids-Hilfe zugute.
Benefiz-Versteigerung von belichteten Prominenten-Filmen 42 Prominente, u.a. Henry Maske, Nadja Auermann, Franziska von Almsinck, Nina Hagen, Iris Berben, Anke Engelke, Daniel Küblböck, Claus Kleber, Peter Lindbergh, Pipilotti Rist, Thomas D. und Christoph Schlingensief haben mit einer Einwegkamera 27 Bilder aufgenommen. Diese unentwickelten Filme werden versteigert. Varieté-Theater Wintergarten, Berlin-Tiergarten, Potsdamer Str. 96, 030 / 25 00 88-0
Karten für die Final-Versteigerung: unter der Leitung des britischen Auktionshauses Christie's an allen Vorverkaufsstellen. Eintrittspreis: 10 Euro.
Geboten werden kann ab dem 23. Februar über das Auktionshaus ebay
Dienstag, 2. März 2004 Zugunsten der Menschenrechtsorganisation "Reporter ohne Grenzen".
42.000 Euro hat die Versteigerung eingebracht.
Berater für Jobsuchende
s.auch Arbeitslose beraten
Berater aus Personalabteilungen und Selbständige werden das Projekt "Arbeit durch Management" gesucht. Wirtschaftsmanager treffen mit Arbeitslosen zusammen und coachen diese. Diakonisches Werk, Karl-Liebknecht-Str. 34, Tel.: 030 / 68 08 85 11, E-Mail: arbeit-durch-management@t-online.de
Im Internet: http://www.patenmodell.de
  Es geht nicht immer nur um feste Anstellungsverträge. Aber: Wie komme ich zu Einkommen auch ohne festen Job?
Beratung für wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Frauen Verein Frauenschmiede Neukölln, Richardplatz Dienstag 9 - 11 Uhr und Donnerstag 12 - 16 Uhr. Tel.: 030 / 63 22 60 44 Schutz vor Obdachlosigkeit
Berichte der Berliner Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft (BOA) u.a. Anja Schabanowski: Zum Brutbestand und Reproduktionserfolg der Saatkrähe 2004 in Berlin
Dr. Klaus Witt: Informationen über die Kartierungsarbeiten für den neuen Brutvogelatlas Deutschlands
Museum für Naturkunde, Invalidenstr. 43 Mittwoch, 17. November 2004 um 19 Uhr Umweltengagement
Berliner Modell des geschützten Marktsegments Die Stadt stellt ein Kontingent bezahlbarer Wohnungen für Menschen bereit, die Mietschulden haben und vor der Räumung stehen. Berlin, auch andere deutsche Städte   Schutz vor Obdachlosigkeit, Übergangswohnen für Obdachlose
Berliner Salon
Schauspielerin
Marie-Luise Marjan
("Mutter Beimer")
Die Schauspielerin liest beim Benefiz-Adventskonzert aus einem Buch Weihnachtsgeschichten, die 30 Prominente aus Politik und Kultur ihr mal zu Weihnachten geschenkt haben und die sie als Buch herausgegeben hat. Berliner Dom, Telefon: 030 / 47 48 86 46 Donnerstag, 5. Dezember 2002 um 20 Uhr Der Erlös soll karikativen Zwecken zugute kommen
Besser leben An Diskussion um die im Land Berlin erarbeitete Lokale Agenda 21 teilnehmen, sie für den Bezirk erschließen und in das eigene Handeln einbeziehen. Gemeinsame Aktionen im Rahmen der Berliner Agenda 21. Netzwerk "besser leben", Weitlingstr. 38, 10317 Berlin-Lichtenberg, Tel.: 030 / 51 65 84 06, E-Mail: besser.leben@gmx.de
Im Internet: http://www.forumfreiertraeger.de
  Lebensqualität für die Menschen und andere Lebewesen in einer solchen Weise gestalten, daß die Bewohner gern hier leben,
sich mit ihrem Stadtteil und Bezirk identifizieren,
selbst für eine nachhaltige Entwicklung ihres Wohnortes in einem gesunden, familienfreundlichen Umfeld einstehen.
Besucher Bewohner mit Rollstühlen transportieren und sie durch Gespräche kennenlernen Ev. Jahannesstift, Spandau, Tel.: 030 / 33 60 91 73   Kontakte knüpfen
Besucher Menschen im Seniorenheim besuchen Sozialwerk Berlin e.V., Tel.: 030 / 891 10 51   Einige frohe Stunden bescheren
Betonschalenbau Verein sucht Freunde des Betonschalenbaus Tel.: 030 / 29 00 19 76   Bauexperiment und Diskussion
Bettel-Demonstration Berliner Sozialverbände und Initiativen demonstrieren gegen die Sparmaßnahmen des Senats. Vorplatz des S-Bahnhofes Grunewald. Von dort aus ist ein Demonstrationszug zum Hagenplatz geplant. Freitag, 5. Dezember 2003 ab 15 Uhr Gegen die wachsende Kluft von Arm und Reich
Rechtlicher Betreuer Ehrenamtliche Betreuung von Kranken, Behinderten und Alten, die nicht allein zurechtkommen. Ansprechpartner für Behörden, Arztbesuche, Kleiderkauf, wöchentliche Besuche und Spaziergänge. Der Betreuer ist haftpflicht- und unfallversichert. Einmal jährlich gibt es eine Aufwandsentschädigung von 600 DM (2001) 14 Betreuungsvereine in Berlin, u.a. der VdK-Betreuungsverein, zuständig für Wedding und Reinickendorf Wedding, Badstr. 33, Tel.: 030 / 49 76 96 45 Ehrenamtlich Kranken, Behinderten und Alten zur Seite stehen
Marion Beyer Sammelt Kleidung und verteilt sie an Obdachlose Bahnhof Zoo   Versorgung Obdachloser. Sie bekam dafür 2000 die Verdienstmedaille des Verdienstkreuzes
Bibliothekar/in oder Archivar/in
s. auch:
Arbeiseinsatz: Pflege am Teich
Arbeiseinsatz: Pflege Biesenhorster Sand
Ehrenamtliche Helfer
Impulse für engagierte Umwelt- und Naturschutzarbeit
Mitstreiter
5. Berliner Naturschutztag
Ausstellung zum ökologischen Landbau
Ökohelfer
Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)
Umweltbildung
2. Umweltfilmfestival ECOMOVE
Umweltforum für Schüler zwischen 14 und 18 Jahren
Umweltpfleger
Umweltschützer
Umweltbildung
Umweltzeitung
Ehrenamtliche Tätigkeit für die Betreuung der Umweltbibliothek Stiftung Naturschutz Berlin, Tel.: 030 / 263 94-0 (Heidrun Grüttner)   Unterstützung einer Naturschutzorganisation
Bildungsaufgaben übernehmen (E-Learning) Projekt "Prime Time" vom Berliner Cornelsen Verlag entwickelt Online-Lernangebote Internet   Übernahme staatlicher Bildungsaufgaben. Marketingmaßnahme: Hoffen auf klare Wettbewerbsvorteile durch die neu erworbene Kompetenz bei verstärkter Nutzung von Computer und Internet durch Lehrer u.a.
Blätter falten für Brot für die Welt 14.000 Spendentütchen, 14.000 Spendenaufrufe und 14.000 Zahlkarten müssen in 14.000 Gemeindezeitungen hineingefaltet werden. Jede helfende Hand ist willkommen, egal ob sie eine Stunde Zeit mitbringt oder den ganzen Tag. Fürs leibliche Wohl wird gesorgt. Gemeindesaal der Auenkirche, 10715 Berlin-Wilmersdorf, Wilhelmsaue 118a, Tel.: 030 / 862 30 48, Fax: 030 / 861 20 02, Bürozeiten (Küsterei): Montag 15-18 Uhr, Di 9-12 Uhr, Mittwoch 9-12 Uhr und 15-18 Uhr, Donnerstag und Freitag 9-12 Uhr Mittwoch, 14. November 2003 ab 9 Uhr bis zum Fertigwerden Aktion Brot für die Welt unterstützen und selbst Kontakte knüpfen
Blindenwerkstatt Die Werkstatt des Blindenhilfswerks stellt Bürsten und Besen her; sie repariert auch Möbel, vor allem Stühle mit geflochtenen Sitzen und Rückenlehnen, aber auch Einkaufskörbe und alte Puppenwagen. Sie erfüllt auch Kundenwünsche und stellt millimetergenaue Körbe her oder auch Storchennester für den Naturschutzbund.
Sein Klavier stimmen zu lassen, ist auch möglich
Berlin-Steglitz, Rothenburgstr. / Braillestr.   Behinderten eine Perspektive geben und dabei selbst den Nutzen der hochwertigen, aber nicht zu teuren Ware genießen
Börse für Minijobs Veranstaltung Nachbarschaftstreff Lüdeckestr. 5, Tel.: 030 / 76 88 58 30 Mittwoch, 27. Oktober 2004 von 17 Uhr bis 19 Uhr Eine Aufgabe finden.
Aktion: Helft dem Botanischen Garten
Ausstellung zu Victoria (Seerose)
s. auch Pate für Engel und
Patenschaftskampagne für das Museum für Naturkunde
Aktionen:
  • Kauf eines symbolischen Freiland-Anteilscheines
  • Kauf eines symbolischen Gewächshaus-Anteilscheines
  • Übernahme von Pflanzenpatenschaften
  • Kauf von Gedenkplaketten "100 Jahre Botanischer Garten" mit verschiedenen Blumenmotiven
  • Kauf einer CD mit meditativer Musik "Floating Flowers", für 10 Euro samt Kinogutschein erhältlich bei: s. nebenstehende Spalte
  • u.a.m.
Königin-Luise-Str. 6-8, 14191 Berlin-Dahlem, Tel.: 030 / 838-50 100, Info-Telefon: 030 / 838-50 027, Fax: 030 / 838-50 186
Im Internet: http://www.bgbm.org/BGBM/

Kauf einer CD mit meditativer Musik "Floating Flowers", für 10 Euro samt Kinogutschein erhältlich bei:
Neuform Reformhäuser
The Body Shop
Botanischer Garten und Museum
Kulturkaufhaus Dussmann
Naturkaufhaus Galeria in der Schloßstraße in Berlin-Steglitz
DB-Reiseshops
PIN-AG Private Briefzustellung sowie
im Internet: http://www.pflanzenverkauf24.de
ab sofort Kampf um den Erhalt eines der weltweit bedeutendsten Botanischen Gärten
100 Jahre Botanischer Garten - Geburtstagsfeier Das Programm ist noch nicht bekannt.
Zur Rettung des Botanischen Gartens werden Schirme verkauft, das Stück für 10 Euro. Diese sind auch ab sofort zu haben.
Schirmverkauf an den Eingängen Unter den Eichen und Königin-Luise-Platz, Tel.: 030 / 83 85 00 27 Sonntag, 13. Juni 2004 Den Botanischen Garten unterstützen
Botengänge und Hilfsdienste übernehmen Jugendliche begleiten Senioren zum Beispiel zum Arzt oder helfen beim Einkaufen. Kontakt: Tino Redmer, Kinder- und Jugendcafé Streethouse, Schluchseestr. 46, 13469 Berlin-Reinickendorf, Tel.: 030 / 402 22 31. Nachmittags ein bis zwei Stunden Modellprojekt in der Siedlung "Wohnen in Waidmannslust"
Bowlen 20 Teams aus Presse, Funk und Fernsehen nahmen am 1. Bowling Medien Cup Berlins teil und spendeten im Laufe des Abends Geld. American Bowl Berlin-Spandau, Neuendorfer Str. 39-42 Donnerstag, den 16. Oktober 2003 Der Erlös in Höhe von 801,08 Euro kommt einem Kinderhilfsprojekt zugute
Boxen (Kästen) mit Lernmaterialien zur nachhaltigen Entwicklung Bücher, Hefte, CDs, Videos und Spiele enthalten die Agenda-21-Boxen der Deutschen UNESCO-Kommission.
Die Lernmaterialien im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung sind auf Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen zugeschnitten.
ab sofort Der deutsche Beitrag zur UNO-Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" von 2005 bis 2014
Briefmarken kaufen Sonderbriefmarken Erneuerbare Energien im Aufwind". Die Marke zeigt die vier erneuerbaren Energiequellen: Sonne, Wind, Biomasse und Erdwärme. Der Wert der Marke beträgt 55 Cent plus 25 Cent Zuschlag. Postämter und Poststellen ab Mittwoch, 14. Januar 2004 Mit dem Erlös einer neuen Sonderbriefmarke werden Umweltprojekte im Bereich erneuerbare Energien gefördert. Je mehr Marken gekauft werden, desto mehr Projekte können unterstützt werden.
Britische Botschaft Weihnachtsmarkt mit typisch englischem Weihnachtsgebäck von den Attachéfrauen und den Sekretärinnen sowie britischem Porzellan, Bücher, Seifen und Tees ? Sonnabend, den 7.Dezember 2002 Der Erlös soll u.a. der Björn Schulz Stiftung zugute kommen
Brockensammlung Kleider- und tragfähige gebrauchte Schuhspendensammlung für einen begrenzten Zeitraum In verschiedenen Kirchengemeinden, u. a. in der evangelischen Kirchengemeinde Wannsee, Schuchardtweg 5, 14109 Berlin, Tel.: 030 / 805 16 50
Anfragen: 0521 / 144 37 79
Montag, 24. November bis 29. November 2003 Die Spenden kommen den Behinderten in Bethel zugute
Buchtauschsalon Gegen einen Euro Gebühr und einem Buch, das man abgibt, kann man ein anderes aus der Tauschbibliothek mit etwa 1000 Büchern mitnehmen. Café Tucher am Pariser Platz   Bücher einer neuen Bestimmung zuführen und vielleicht Gedanken austauschen.
Bürger für Bürger
s. auch:
Gratisring
Lange Löffel
Nachbarschaftshaus
Nachbarschaftshilfe
Tausch von Dienstleistungen
Tauschaktion von Geschenken
Nachbarschaftszentrum
U.a.m.: Nachhilfeunterrichts-Angebote für Mathematik und Deutsch, ehrenamtlich von Fachleuten durchgeführt. Musikalisch-literarische Programme, erarbeitet von den "Grillen" - neue Mitglieder sind willkommen. Berlin-Wedding, Brunnenstr. 145, Tel.: 030 / 449 60 22 Geöffnet: Montag bis Freitag von 11 bis 17 Uhr Angebote für alle Generationen
Bürgerinitiative für den Wedding Unter dem Titel: "Der Wedding lebt" sollen Ideen gesammelt werden.
Angesprochen sind Weddinger Unternehmer. Schering und die Deutsche Bank machen schon mit.
Lichtburgforum, Gartenstadt Atlantic (ein Viertel um den S-Bahnhof Gesundbrunnen), Behmstr. 13, Berlin-Wedding Dienstag, 21. September 2004 um 18.30 Uhr Den Wedding liebens- und lebenswerter machen.
Bürgerkraftwerk
s. auch
Energieeinsparung im Wohnhaus - Informationen für Mieter und Eigentümer
Gemeinsames Kaufen und Betreiben einer Solaranlage. Weitere Interessenten für neue Dächer gesucht. Solarverein Berlin (ehemals Solarverein Steglitz-Zehlendorf), Bürger-Solar Berlin 1 GbR
Kontakt:
Claudia Pirch-Masloch, Schweitzerstr. 4a, 14169 Berlin, 14169 Berlin, Tel.: 030 / 80 90 25 63, Fax: 030 / 812 96 - 145, E-Mail: claudia-pirch-masloch@gmx.de oder solarverein@web.de
Im Internet:
http://www.solarverein-berlin.de
  Umweltfreundliche Stromgewinnung
Neuköllner Bürgerpreis Die Bürgerstiftung Neukölln vergibt den Bürgerpreis für das bürgerschaftliche Engagement von Vereinen und Initiativen, die
  • sich für ein friedliches Zusammenleben der verschiedenen Kulturen einsetzen,
  • die schulischen und beruflichen Leistungen verbessern und
  • Nachbarschaftshilfe leisen.
Bewerbungsunterlagen:
Bürgerstiftung Neukölln, Karl-Marx-Str. 131, 12043 Berlin, Tel.: 030 / 68 24 78 22
Anmeldung ab sofort bis 31. August 2004

Preisverleihung: Herbst 2004
Würdigung von bürgerschaftlichem Engagement
Bürgerverein gründen Das Quartiersmanagement Pankstraße will den Verein zur Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen gründen. Ein Name für den noch zu gründenden Verein wird noch gesucht. Bürgersaal, Berlin-Wedding, Malplaquetstraße 15 a, Tel.: 030 / 74 74 63 47 Am Mittwoch, dem 20. August um 20 Uhr Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen
Buy Nothing Day 2003 Inzwischen gibt es in mehr als 65 Ländern verschiedenste Aktionen anläßlich des Buy Nothing Day. Immer mehr Menschen beteiligen sich.
Es werden noch Engagierte gesucht, die bei Veranstaltungen, Aktionen und Projekten mitmachen.
Hintergrundinformationen:
http://www.buynothingday.de/2003/index.html
Sonnabend, 29. November 2003 Mit dieser Aktion das Konsumentenbewußtsein stärken und auf die Folgen unkritischen Konsums aufmerksam zu machen.
Hinterfragen der Konsumgewohnheiten und für 24 Stunden kein Einkauf

Zurück zum Seitenanfang

Inhalt Sachspenden
Berlin
Sachspenden
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
Berlin
Aktivitäten
Deutschland überregional

Orte A-Z (ohne Berlin)
Aktivitäten
International
Links Anhang

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Über weitere Informationen, die ich auf diese Seite stellen kann, würde ich mich freuen: E-Mail an info@infos-fuer-alle.de